Biscotti

Heute lege ich mich mal auf die Couch, aber nicht alleine. Ich nehme Karin Buhl von Lisbeths einfach mit. Also, nicht direkt, aber immerhin in Form ihres neuen Buches „Krimiknabbereien“. So habe ich mehr Platz und meine Lieblingsdecke ganz für mich. Und während ich in dem Buch blättere, knabbere ich ein paar frischgemachte Biscotti, natürlich nach einem Rezept aus dem Buch. Noch ein Vorteil so ganz alleine auf der Couch zu liegen. Man kann ungestört krümeln und muss nichts abgeben. Die sind aber auch wirklich lecker.

1_Biscotti

Ich mag die Idee des Buches wirklich. Kleine, schnell zubereitete Knabbereien, die mich an einem langen Krimiabend ganz schön glücklich machen können. Aber irgendwie fühle ich mich auch beobachtet. Was daran liegen kann, dass Karin ziemlich präsent ist. Habt ihr sie schon kennengelernt? Ich höre beim Blättern des Buches auf jeden Fall ihr lautes lachen. Und irgendwie kann ich mir gut vorstellen, sie als Ermittlerin in rosa Schürze an der bretonischen Küste auf den Bildschirm zu sehen. Die backende Kommissarin oder so. Ich hätte einen großen Spaß und ich würde mich sofort als Kollege (ohne rosa Schürze) bewerben um mit ihr zusammen auf Streife zu gehen. Immer ein gutes Stück Kuchen im Gepäck und notfalls wird der Mörder totgefüttert.

2_Biscotti

Aber ich schweife langsam ab. Hier erst einmal das Rezept für die Biscotti.

Biscotti
Cuisine: backen
Author: ichmachsmireinfach.de
Serves: 40 Stück
Ingredients
  • 100 g Eiweiß (Zimmertemperatur)
  • 100 g feinster Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl, gesiebt
  • 100 g ganze, ungeschälte Haselnüsse
  • etwas Meersalz
Instructions
  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Kastenform mit Backpapier auslegen.
  2. Eiweiß steif anschlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Eiweiß steif schlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Salz und Mehl hinzufügen und kurz unterschlagen. Haselnüsse unterheben.
  3. Die Masse in die Kastenform geben und diese einige Male auf die Arbeitsplatte klopfen, damit sich die Masse setzen kann. Im Backofen auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen. Auf ein Gitter stürzen, das Backpapier entfernen und abkühlen lassen.
  4. Mit einem scharfen Messer dünne Scheiben schneiden. Backofen auf 160 Grad vorheizen und die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und nochmals 10-15 Minuten goldbraun backen.

 

Das Buch gibt es HIER*

3 Kommentare
  1. lisbeths
    lisbeths says:

    Mit dir und deiner Birkin Bag als Miss Marple und Mister Stringer auf Spurensuche zu gehen kann nur in die Geschichte eingehen;)

    Danke für deinen schönen Beitrag aus meinem Buch.

    Sonnige Grüße

    Karin (Teilzeitkommissarin)

    Antworten
  2. Tanja aus dem House No.15
    Tanja aus dem House No.15 says:

    Paaaatrick….wenn Du bei der Spurensicherung anheuerst, poliere ich Dein Vergrößerungsglas(à la Sherlock Holmes) und hoffe, dass Du das Bestechnungs- und Totfütter-Gebäck mit der Premium-Vergrößerungsglas-Poliererin teilst… Würdest Du, oder??? Ich arbeite auch gaaaanz gründlich-versprochen. Kau-Geräusche stören bei Deiner Arbeit ja nicht?!
    Boah was sehen die lecker aus! Ich glaube ich muss mal wieder ein neues Buch käuflich erwerben!
    Liebe Grüße
    Tanja

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen