,

Crispy Rosenkohl – wohl das Beste was ein Rosenkohl werden kann

Ihr wisst ja, dass ich meine Liebe zu Rosenkohl neu entdeckt habe, aber diese kleinen runden Dinger sind wirklich der absolute Leckerbissen.

Rosenkohlcrispy

Und auch bei diesem Rezept kann ich Euch sagen, dass dies selbst Rosenkohl-Gegner mögen werden. Live getestet. Da wäre Jens. Jens mag keinen Rosenkohl und schaut schon angewidert wenn ich Rosenkohl aus meiner Einkaufstasche ziehe. Keine Angst Jens, den esse ich ganz alleine. So machte ich mich daran, die kleinen runden Dinger zu rösten und mit einer knackigen Kruste mit viel Parmesan zu versehen. Als ich dann mit meinem Foto fertig war und die kleinen Staub Cocottes eifrig auf den Küchentisch stellte, kam auch schon Jens vorbei und steckte sich im vorbeigehen eine kleine runde Kugel in den Mund. „Das schmeckt gut“, ertönte es. Ich habe die Frage was sich genau dahinter verbirgt bis heute erfolgreich ignoriert.

Crispy Rosenkohl – wohl das Beste was ein Rosenkohl werden kann
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 2
Ingredients
  • 300 g Rosenkohl, gewaschen
  • 2 TL Ahornsirup
  • 1 TL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g Parmesan
  • 200 g Panko
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 1 Ei, verquirlt
  • 30 g Mehl
  • 6 – 8 Scheiben luftgetrockneter Schinken (optional)
Instructions
  1. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Ahornsirup zusammen mit Öl, Salz und Pfeffer in eine kleine Schüssel geben und verrühren. Rosenkohl in die Mischung tunken und auf das Backblech geben. Im Ofen 15 Minuten rösten.
  3. Rosenkohl etwas abkühlen lassen. Wer es mit Schinken mag, der umwickelt den Rosenkohl mit etwas Schinken. Sollte es bei dir nicht halten, so nutze einen Zahnstocher um den Rosenkohl und Schinken zusammen zu halten.
  4. Mehl in eine kleine Schüssel geben. Ei in eine separate Schüssel geben. Zitronenschale zusammen mit den Brotkrumen (Panko) und Parmesan vermengen und in eine Schüssel geben.
  5. Nun Rosenkohl zuerst im Mehl dann im Ei wenden und dann durch die Panko-Mischung wälzen. Rosenkohl auf ein Backblech geben und im Ofen 8-10 Minuten nochmals rösten.
  6. Dazu schmeckt etwas Crème fraîche zum dippen.

 

Rosenkohl

4 Kommentare
  1. Martina
    Martina says:

    Was für eine tolle Idee! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren! Ach, da fällt mir ein, ich habe ja noch ein Netz Rosenkohl zu Hause – perfekt! Danke für’s Teilen!
    Liebste Grüße von Martina

    Antworten
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      Liebe Martina, die waren aber auch wirklich lecker. Ich hoffe sie werden dir schmecken. Lieben Gruß – Patrick

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen