Eiercurry

Ihr kennt das: Ostern! Hart gekochte bunte Eier! Aber Brot auf Ei, Eier in Senfsoße und Eier in der hessischen Grünen Soße hattet ihr bereits. Ich habe eine neue Verwendung. Ein cremiges Eiercurry. Flott gemacht und richtig lecker.

Ihr kennt das: Ostern! Hart gekochte bunte Eier! Aber Brot auf Ei, Eier in Senfsoße und Eier in der hessischen Grünen Soße hattet ihr bereits. Ich habe eine neue Verwendung. Ein cremiges Eiercurry. Flott gemacht und richtig lecker.

Ihr kennt das: Ostern! Hart gekochte bunte Eier! Aber Brot auf Ei, Eier in Senfsoße und Eier in der hessischen Grünen Soße hattet ihr bereits. Ich habe eine neue Verwendung. Ein cremiges Eiercurry. Flott gemacht und richtig lecker.

Eiercurry

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 8 Eier
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • 2 Zwiebeln gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 10 g Ingwer gerieben
  • 1 rote Peperoni fein gewürfelt
  • 150 g Baby-Spinat
  • 1-2 TL rote Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch 400 g
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • ½ Bund Koriander gehackt

Anleitungen

  • Eier kochen, kalt abschrecken, pellen und vierteln oder bereits gekochte Ostereier vierteln
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel kurz anbraten
  • Knoblauch, Ingwer und Peperoni zugeben und eine Minute mit anbraten
  • Currypaste zugeben und unterrühren
  • Kokosmilch und Gemüsebrühe unterrühren und aufkochen lassen
  • Spinat untermengen, ggf. Salz nachwürzen und 5 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen
  • Eierviertel in die Soße legen und bei schwacher Hitze erwärmen
  • Koriander vor dem Servieren über das Curry streuen

TIPP

Dazu passt Basmatireis.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung