Eierlikör Zupfkuchen

Ich bin angekommen. Im Oster-Modus. Und habe richtig Lust auf Hasen & Co. Da bekommt der Zupfkuchen (wusstet ihr, dass dieser gar nicht aus Russland stammt?) ein paar Hasen verpasst und etwas Eierlikör untergerührt. Ich hab schon ein großes Stück verspeist, noch lauwarm… und hab ihn noch mit etwas Eierlikör übergossen. Genießen kann ich.

Ich bin angekommen.

Im Oster-Modus. Und habe richtig Lust auf Hasen & Co. Da bekommt der Zupfkuchen (wusstet ihr, dass dieser gar nicht aus Russland stammt?) ein paar Hasen verpasst und etwas Eierlikör untergerührt. Ich hab schon ein großes Stück verspeist, noch lauwarm… und hab ihn noch mit etwas Eierlikör übergossen. Genießen kann ich.

Ich bin angekommen. Im Oster-Modus. Und habe richtig Lust auf Hasen & Co. Da bekommt der Zupfkuchen (wusstet ihr, dass dieser gar nicht aus Russland stammt?) ein paar Hasen verpasst und etwas Eierlikör untergerührt. Ich hab schon ein großes Stück verspeist, noch lauwarm… und hab ihn noch mit etwas Eierlikör übergossen. Genießen kann ich.
Ich bin angekommen. Im Oster-Modus. Und habe richtig Lust auf Hasen & Co. Da bekommt der Zupfkuchen (wusstet ihr, dass dieser gar nicht aus Russland stammt?) ein paar Hasen verpasst und etwas Eierlikör untergerührt. Ich hab schon ein großes Stück verspeist, noch lauwarm… und hab ihn noch mit etwas Eierlikör übergossen. Genießen kann ich.
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Eierlikör Zupfkuchen

Portionen: 1 Springform 24 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Teig

  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 120 g Zucker
  • 50 g Backkakao
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Butter kalt und gewürfelt
  • 1 Ei

Füllung

  • 100 g Butter Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Magerquark
  • 3 Eier
  • 60 g Speisestärke
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 150 ml Eierlikör

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine runde Springform etwas einfetten
  • Für den dunklen Teig das Mehl mit dem Backpulver, Salz, Backkakao und Zucker vermengen
  • Butter und Ei zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten
  • Etwas mehr als die Hälfte des Teigs als Boden in die Springform drücken und einen 2 cm hohen Rand hochziehen
  • Für die Füllung Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Eier nach und nach unterrühren
  • Restliche Zutaten zugeben und unterrühren
  • Füllung auf den Kakaoboden geben
  • Den restlichen Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte ausrollen und mit Keksausstechern Motive ausstechen und auf die Füllung legen
  • Im Ofen 60 Minuten backen
  • Sollte die Oberseite zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken

TIPP

Anstelle von Speisestärke und Vanilleextrakt kannst du auch 1,5 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen verwenden. Mit Vanilleextrakt schmeckt er aber einfach besser.

2 Kommentare
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Liebe Anneliese, ganz iieben Dank für das tolle Feedback. Hab ein feines Wochenende – lieben Gruß Patrick

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung