Beitrag enthält Werbung

Zum Ende des Jahres hat es endlich geklappt und Andrea, Mara, Petra und ich haben einen Termin für unser längst schon überfälliges Dinner gefunden. Wir hatten einen tollen Abend, haben viel gelacht, gegessen und wurden von Mouton Cadet mit einem tollen Wein begleitet.

Wenn ich Gäste einlade, dann muss es bei mir ziemlich strukturiert ablaufen, denn ich will meinen Gästen einen perfekten Abend bescheren. Gar nicht, weil ich das Gefühl habe, nur so ein perfekter Gastgeber zu sein, sondern weil ich es mag. Und dabei ist mir sehr wichtig, dass alles stimmig ist. Bei so einem Abend wünsche ich mir einfach, dass ich „alles in der Hand“ habe und die Wohlfühlatmosphäre beeinflussen kann. Das fängt bei der Dekoration an, begleitet durch die perfekte Musikauswahl und endet bei der Auswahl des perfekten Weines. Hier ist mir wichtig ,dass die Aromen des Weines wirklich erkennbar zu schmecken sind und ebenso zu den Speisen passen. Und da ich nicht verschiedene Weine präsentieren möchte, wähle ich oft einen Wein aus, der zur Vorspeise genau so passt wie zum Hauptgang und Dessert. Die Wahl traf auf Mouton Cadet, Jahrgang 2017 mit den Aromen reifer roter Früchte und einer Spur weißem Pfeffer.


Ich bin nicht der große Weinkenner aber ich kann mit Bestimmtheit sagen, wenn ein Wein schmeckt. Und der Bordeaux Mouton Cadet 2017 legt sich so zart um die Geschmacksknospen wie eine kuschelige Wohlfühldecke an kalten Wintertagen.

DIE VORSPEISE



Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Erbsen-Minzsuppe mit Kürbis-Kurkuma Suppe

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Erbsen-Minzsuppe

  • 4 Portionen
  • 500 g TK-Erbsen
  • 10 Minzblätter
  • 125 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl

Kürbis-Kurkuma Suppe

  • 1 Hokkaidokürbis in Würfel geschnitten
  • 1 Süßkartoffel geschält und gewürfelt
  • 1 Apfel entkernt und gewürfelt
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 100 ml Kokosmilch
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 cm frischer Ingwer gerieben
  • Olivenöl

Außerdem

  • Erdnüsse
  • Kürbiskerne
  • Kresse

Anleitungen

Erbsensuppe

  • Knoblauch bei mittlerer Temperatur und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne dünsten
  • Erbsen in einen kleinen Kochtopf mit Wasser und einer Prise Salz leicht bedecken und 8 bis 10 Minuten kochen, dann abseihen und Erbsen zurück in den Topf geben
  • Sahne, Minzblätter und angerösteten Knoblauch zu den Erbsen geben und 5 Minuten mitköcheln lassen
  • Mit Kokosmilch ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Suppe pürieren und langsam die Gemüsebrühe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

Kürbis-Kurkuma Suppe

  • Knoblauch und Zwiebelwürfel in einem Topf mit etwas Olivenöl andünsten
  • Süßkartoffel, Apfel und Kürbiswürfel zugeben
  • Mit Gemüsebrühe aufgießen, Ingwer zugeben und 10 Minuten köcheln lassen
  • Pürieren und langsam die Kokosmilch zugießen
  • Kürbiskerne und Erdnüsse mit 1 TL Olivenöl in einer Pfanne anrösten

Zum Servieren gießt ihr jetzt beide Suppen gleichzeitig in die Suppenteller. Ich mag meine Suppen immer lieber etwas dickflüssiger, so dass ich sie mit einem Servierlöffel in die Suppenteller geben konnte. Vor dem Servieren mit den angerösteten Erdnüssen und Kürbiskernen sowie etwas Kresse garnieren. Dazu passen ein paar überbackene Baguettescheiben mit Ziegenfrischkäse, der vorher mit etwas Akazienhonig und Kräutern der Provence verrührt wurde.

DIE HAUPTSPEISE

Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Wintergulasch mit Wurzelgemüse

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 2 Zwiebeln grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen grob gehackt
  • 2 Möhrenm gewürfelt
  • 2 Pastinaken gewürfelt
  • 800 g Rindergulasch
  • 2 El Rapsöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 EL Piment d’Espelette
  • 1 EL Quatre-épices
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Rotwein
  • 500 g geschälte Tomaten Dose
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 1 EL Pimentkörner
  • 1 Bund Petersilie
  • abgeriebene Schale 1 Bio-Orange

Anleitungen

  • Gulasch in Rapsöl von allen Seiten ca. 10 Min. anbraten und mit Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette und Quatre-épices würzen, aus dem Bräter nehmen und beiseite stelle
  • Zwiebel-, Knoblauch-, Möhren- und Pastinakenwürfel mit Tomatenmark im verbliebenen Bratfett 5 Min. rundum anrösten
  • Fleisch wieder zugeben und mit Gemüsebrühe und Rotwein angießen
  • Tomaten, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Pimentkörner zufügen
  • Mit Salz, Pfeffer würzen
  • Zugedeckt im 180 Grad heißen Ofen ca. 2 Std. schmoren lassen, bis das Fleisch schön weich ist
  • Petersilie fein hacken und mit der abgeriebenen Orangenschale vermengen
  • Gulasch auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Petersilienmischung bestreuen

TIPP:

Quatre-épices ist eine traditionelle Gewürzmischung der französischen Küche aus weißem Pfeffer, getrocknetem Ingwer, Muskat und Gewürznelken.

Das aus den Früchten der Gorria gewonnene Gewürz Piment d’Espelette ist ein Bestandteil der baskischen Küche.

Zum Wintergulasch serviere ich gern ein Kartoffelstampf mit Sellerie.

Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Sellerie-Kartoffel-Stampf mit Senf und Buttermilch

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 600 g mehlig kochende Kartoffeln geschält und gewürfelt
  • 500 g Knollensellerie geschält und gewürfelt
  • 20 g Butter
  • 3 EL körniger Senf
  • 1 EL Orangensaft
  • 80 ml Buttermilch
  • Meersalz
  • Weißer Pfeffer
  • Natives Olivenöl
  • Kresse

Anleitungen

  • Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und einen Dämpfkorb daraufsetzen
  • Kartoffel und Sellerie hineingeben, Deckel aufsetzen und 10-12 Minuten weich dämpfen
  • Leicht abkühlen lassen
  • Butter, Senf, Orangensaft und den Großteil der Buttermilch mit den Kartoffeln und Sellerie in einen Mixer geben und mit der Pulse Funktion mixen (nicht zu lange, sonst wird die Textur kleisterig)
  • Alternativ mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen
  • Bei Bedarf restliche Buttermilch einarbeiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Auf Teller geben, mit Olivenöl beträufeln und mit Kresse garnieren

DAS DESSERT

Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Cannelés mit Nougateis und Toffeesoße

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Cannelés

  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 125 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Rum
  • Butter zum Einfetten der Förmchen
  • 2 EL Brauner Zucker

Nougateis

  • 250 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Puderzucker
  • 200 g Nußnougat Rohmasse gewürfelt
  • 3 Eier

Toffeesoße

  • 250 g Zucker
  • 400 g Schlagsahne
  • 70 g Butter
  • 0,5 TL Meersalz

Anleitungen

  • Am Vortag Mark der Vanilleschote auskratzen und die Vanilleschote und -mark mit Milch und Butter kurz aufkochen, Vanilleschote herausnehmen
  • Mehl mit braunem Zucker, Puderzucker und Salz vermengen
  • Eier und Eigelb zur Mehlmischung geben
  • Heiße Milch dazu gießen und sofort verrühren
  • Vanilleschote wieder dazugeben, Teig abkühlen lassen, Rum unterrühren und abgedeckt 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen
  • Am nächsten Tag Backofen auf Ober-/Unterhitze 225 Grad vorheizen
  • Butter schmelzen und die Förmchen damit einpinseln und mit braunem Zucker ausstreuen
  • Vanilleschote aus dem Teig entfernen, gut durchrühren und Förmchen zu jeweils ca. 2/3 mit dem Teig befüllen
  • Im Ofen 10 Minutenbacken, Temperatur auf 200 Grad runterschalten und nochmals 50-60 Minuten backen
  • In der Form herausnehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen
  • Cannelés vorsichtig aus den Mulden lösen und etwas auskühlen lassen

Nougateis

  • Sahne mit Milch und Puderzucker in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen
  • Vom Herd nehmen und das Nougat darin schmelzen lassen, gut umrühren
  • Abkühlen lassen und dann die Eier mit einem Schneebesen unterrühren
  • Masse in die Eismaschine geben

Toffeesoße

  • Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren
  • Sahne zugießen
  • Butter und Meersalz zugeben und unter Rühren bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Masse etwas dickflüssig wird
  • Abkühlen lassen
  • Die noch warmen Cannelés mit Nougateis und Toffeesoße servieren.

Tipp:

Der Teig für die Cannelés muss unbedingt 24 Stunden vorher zubereitet werden.

Der Teig ist sehr flüssig – keine Angst, dass muss so sein!

Die Cannelés ggf. nach 30 Minuten im Backofen mit Alufolie abdecken, falls sie zu dunkel werden.

Am besten schmecken die Cannelés noch lauwarm.

Ich habe diese Cannelés Förmchen benutzt. KLICK

Warum habe ich mich für den Wein Mouton Cadet entschieden?

Ja, ich könnte jetzt schreiben, dass mich die Agentur von Baron Philippe de Rothschild angefragt hat und ich sofort „JA!“ gesagt habe und dann mit der Umsetzung begonnen habe. Aber nein, ganz so war es nicht. Fakt ist, das man mich angefragt hat und ich mir erst einmal (mit einem Glas Mouton Cadet) ein paar Informationen über das Unternehmen eingeholt habe und neben diesen Informationen auch den Geschmack hab entscheiden lassen. In erster Linie mag ich Familienunternehmen. Das Unternehmen Baron Philippe de Rothschild wird heute noch von den Nachfahren des einstigen Gründers Baron Philippe de Rothschild geführt. Mouton Cadet arbeitet verstärkt an einer nachhaltigen Produktion in enger Zusammenarbeit mit allen Partnerwinzern, die für Mouton Cadet produzieren. Ziel der nächsten Jahre ist es, die Umweltzertifizierung zu erhalten. Das nenne ich fortschrittlich.

Aber was ist so besonders an Mouton Cadet 2017?

2017 war für die Experten von Baron Philippe de Rothschild ein großartiges Weinjahr.  Im Winter blieben ihre Reben von Frost verschont, später folgte die perfekte Kombination aus Regen im Juni, heißen Sommermonaten und einem milden September.

18 Monate gab man dem Wein zur Reifung im Stahltank, und das Ergebnis sind fein definierte Tannine sowie ausbalancierte Fruchtaromen mit einer Spur von weißem Pfeffer. Grundlage sind die für das Bordeaux typischen Trauben Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc.

Über Mouton Cadet

Mouton Cadet wird seit 1930 von dem französischen Familienunternehmen Baron Philippe de Rothschild SA in Bordeaux produziert. Tief in seiner Heimat verwurzelt entwickelte sich Mouton Cadet zu einer internationalen Referenz der kontrollierten Herkunftsbezeichnung AOC Bordeaux. Über das Vertriebsnetz der Baron Philippe de Rothschild SA wird Mouton Cadet heute in Frankreich und 150 Ländern der Welt verkauft.

ACHTUNG

Mouton Cadet 2017 (0,75 l) ist ab Anfang 2020 im Fach- und Lebensmitteleinzelhandel, zum Beispiel bei Karstadt, erhältlich sowie online bei Ludwig von Kapff und kostet 10,95 Euro (UVP).

GEWINNSPIEL

Damit ihr einen ebenso perfekten Abend verbringen könnt, verlose ich heute 3 Flaschen Mouton Cadet von Baron Philippe de Rothschild, Jahrgang 2017 auf meiner Instagram Seite.

Vielen Dank an Mouton Cadet für einen perfekten Abend.

EINDRÜCKE

Mehr Eindrücke findest Du bei der wunderbaren Mara und ihren Blog „LIFE IS FULL OF GOODIES“

Vielen Dank an meine wunderbaren Gäste.

Teilnahmebedingungen & Datenschutz

Mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Nutzer mit den nachstehenden Teilnahmebedingungen und der Inhalteverantwortung einverstanden.

1. Was kann man gewinnen?

1 x 3 Flaschen Mouton Cadet 2017 von Baron Philippe de Rothschild SA

2. Wie kann man gewinnen?

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt unter der URL instagram.com/patrick_rosenthal

Der Preis wird unter allen Teilnehmern verlost. Die Teilnahme erfolgt, indem man unter dem Gewinnspielbeitrag einen Kommentar hinterlässt.

3. Über welchen Zeitraum findet die Aktion statt?

Die Aktion startet ab Einstellung des Gewinnspiels und endet am 15.12.2019 um 23.59 Uhr.

4. Wer kann mitmachen?

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die zum Zeitpunkt der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. An Minderjährige, die dennoch teilnehmen, werden keine Gewinne ausgeschüttet. Die Teilnahme ist kostenlos und jeder natürlichen Person erlaubt. Eine Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße Angabe der teilnahmerelevanten Daten.

5. Wer wird von der Teilnahme ausgeschlossen?

Patrick Rosenthal ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, Manipulation etc., vorliegen und behält sich vor, rechtliche Schritte einzuleiten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

6. Wie werden die Gewinner ermittelt?

Unter allen Teilnehmern werden die Gewinner durch Los gezogen.

7. Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?

Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt, indem der Username auf Facebook/Instagram als Kommentar unter dem Gewinnspielposting bekanntgegeben oder der Gewinner per E-Mail benachrichtigt wird.

8. Wie erhalte ich meinen Gewinn?

Mit der Gewinnbenachrichtigung wird der Gewinner aufgefordert, Patrick Rosenthal die zur Übersendung oder Übergabe des Gewinns genannten Kontaktdaten mitzuteilen. Für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer verantwortlich. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Adresse an den Sponsor zwecks Versendung des Gewinns weitergeben wird.

9. Was passiert, wenn ich mich nach Gewinnbenachrichtigung nicht melde?

Sollte sich ein Gewinner nicht innerhalb von 2 Tagen nach Gewinnbenachrichtigung melden, verfällt der Gewinn. In diesem Fall wird aus dem Kreis der gewinnberechtigten Teilnehmer ein neuer Gewinner ausgelost. Das Gleiche gilt für den Fall, dass ein Gewinner falsche Kontaktdaten mitteilt und die Übersendung oder Übergabe des Gewinns deshalb nicht möglich ist.

10. Vorbehaltsklausel

Patrick Rosenthal behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen zu modifizieren, zu unterbrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht Patrick Rosenthal allerdings nur dann Gebrauch, wenn aus Gründen der höheren Gewalt, aus technischen Gründen (z.B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software) oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet werden kann. Patrick Rosenthal haftet nicht für Verluste, Ausfälle oder Verspätungen, die durch Umstände herbeigeführt wurden, die außerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegen. In begründeten Fällen kann der Gewinn durch gleichwertige Preise ersetzt werden.

11. Datenschutzbestimmungen

Ihre Sicherheit und Ihre Zufriedenheit stehen im Mittelpunkt. Patrick Rosenthal speichert und nutzt die erhobenen Daten ausschließlich für die Durchführung des Gewinnspiels. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle Angaben gelöscht.

12. Sonstiges

Die Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Gewinnansprüche können nicht auf andere Personen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Patrick Rosenthal behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern.

13. Freistellung von Facebook

Dieser Wettbewerb wird durchgeführt von Patrick Rosenthal, Buchenweg 7, 36093 Künzell. Er steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Informationen werden an Patrick Rosenthal, nicht an Facebook übermittelt.

6 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] falls dir das Wasser gerade im Mund zusammenläuft: alle köstlichen Rezepte gibt es bei Patrick Rosenthal auf dem Blog und Patrick hat auch alle Gänge nochmal entsprechend in Szene gesetzt! Und schau unbedingt auch […]

  2. […] nur nochmal ein DANKE an alle Beteiligten aussprechen kann. Schaut an dieser Stelle auch unbedingt HIER bei Patrick vorbei, dort bekommt ihr nicht nur einen weiteren Eindruck vom Abend, sondern auch alle […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.