Bananen und ich haben eine recht eigenartige Beziehung miteinander (also, wenn man überhaupt zu Lebensmitteln eine Beziehung aufbauen kann, auch wenn ich mit einigen Eissorten fast eine Liebesbeziehung pflege). Bananen im Rohzustand? Niemals! Aber gebacken, gekocht und frittiert? Immer. Und diese gebackenen Bananen mit Rum und Ahornsirup sind einfach lecker. Mit Joghurt oder Eis...

Bananen und ich haben eine recht eigenartige Beziehung miteinander (also, wenn man überhaupt zu Lebensmitteln eine Beziehung aufbauen kann, auch wenn ich mit einigen Eissorten fast eine Liebesbeziehung pflege). Bananen im Rohzustand? Niemals! Aber gebacken, gekocht und frittiert? Immer. Und diese gebackenen Bananen mit Rum und Ahornsirup sind einfach lecker. Mit Joghurt oder Eis…

Bananen und ich haben eine recht eigenartige Beziehung miteinander (also, wenn man überhaupt zu Lebensmitteln eine Beziehung aufbauen kann, auch wenn ich mit einigen Eissorten fast eine Liebesbeziehung pflege). Bananen im Rohzustand? Niemals! Aber gebacken, gekocht und frittiert? Immer. Und diese gebackenen Bananen mit Rum und Ahornsirup sind einfach lecker. Mit Joghurt oder Eis...

Gebackene Rum-Bananen

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 4 Bananen
  • 40 g Butter Zimmertemperatur
  • 2 TL brauner Zucker
  • 3 TL Ahornsirup
  • 3 TL weißer Rum
  • 25 g Pistazien
  • 50 g Haselnüsse
  • 100 g griechischer Joghurt

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Alufolie auslegen
  • Die ungeschälten Bananen halbieren und mittig (Schnittfläche nach oben) auf die Alufolie legen
  • Butter, brauner Zucker, Ahornsirup und Rum auf den Bananenhälften verteilen
  • Alufolie umschlagen, so dass die Bananen vollständig eingepackt sind
  • Im Ofen 25 Minuten backen
  • In der Zwischenzeit Pistazien und Haselnüsse kurz in einer beschichteten Pfanne ohne Ölzugaben anrösten
  • Bananen aus der Alufolie nehmen und mit der Schale auf Teller verteilen, mit Pistazien und Haselnüssen bestreuen
  • Die in der Alufolie entstandene Soße über die Bananen verteilen
  • Mit Joghurt servieren
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.