Irgendwas mit Reis bitte! So war am Sonntag die Ansage. Kein Problem.

Herausgekommen ist gebratener Reis mit frischer Ananas. Vegetarisch, lecker und für den größten Erbsen-Fan der Welt (mich) genau das Richtige. Auf Instagram findet ihr in den Stories übrigens ein „behind the scenes“ zum Setaufbau.

Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Gebratener Reis mit Ananas

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 3 Eier verquirlt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 Bund Frühlingzwiebeln in Ringe geschnitten
  • 1 TL Chinesisches 5 Spice Gewürz
  • 400 g gekochter Basmati Reis
  • 150 g Erbsen TK
  • 3 TL Sesamöl
  • 3 TL Sojasoße
  • 400 g frische Ananas in Stücke geschnitten

Anleitungen

  • In einer Pfanne 1 TL Öl erhitzen
  • Verquirlte Eier in die Pfanne geben und von beiden Seiten braten
  • Omelette herausnehmen, zusammenrollen und in Streifen schneiden
  • Restliches Sonnenblumenöl erhitzen
  • Knoblauch, Zwiebeln und Gewürz zugeben, verrühren und kurz anrösten
  • Reis, Erbsen, Sesamöl und Sojasoße zugeben und verrühren
  • Unter Rühren den Reis 5-8 Minuten von allen Seiten anbraten
  • Ananas und Omelettestreifen zugeben und unterrühren
  • Servieren
3 Kommentare
  1. Claudia sagte:

    Das Grundkonzept dieses Rezepts ist super. Leider fand ich das 5 Spice geschmacklich total unpassend, werde es beim nächsten Mal weglassen. Ansonsten wird diese Idee zukünftig öfter nachgekocht.5 stars

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.