Beitrag enthält Werbung

Lust auf einen TV-Abend mit mir? Zum Knabbern gibt es selbstgemachte, mit Erdnüssen gefüllte Chips und einen Erdnuss-Hummus Dip. Dazu einen Serienmarathon mit meinen Lieblingsserien.

Schön dass Du da bist. Also Lust auf einen kuscheligen Abend auf dem Sofa? Dann mach es Dir bequem. Für die Snacks habe ich schon gesorgt und Netflix & Co. machen den Rest.

Für heute Abend hab ich die Erdnuss ausgewählt. Nein, nicht als Film sondern als Snack.

Denn die Erdnuss schmeckt nicht nur gut, sondern liefert uns alles, was wir für einen Serienmarathon brauchen. Bei einem spannenden Krimi, bei dem ich natürlich den ganzen Abend versuche damit zu protzen, dass ich natürlich weiß, wer der Mörder ist, brauchen wir ein gutes Gedächtnis. Und da die Erdnuss reich an Magnesium ist, hilft sie unserem Gedächtnis auf die Sprünge. Eine große Portion Zink in der Erdnuss, hilft uns in stressigen Situationen, das innere Gleichgewicht zu halten. Ich brauche unbedingt eine Portion, da ich bei jedem Film mitfiebere als wäre ich live dabei und du brauchst eine Portion, um von mir nicht allzu genervt zu sein, da ich natürlich zu jeder Serie und Folge meine Kommentare abgebe (auch wenn Du sie nicht hören willst).

Und damit wir am nächsten Morgen nicht allzu verknittert aussehen (Du kennst das sicher: „Ich will noch eine Folge sehen“ und schwupps geht die Sonne schon auf) versorgt uns die Erdnuss mit reichlich Niacin, um unsere Haut gesund zu erhalten.

Siehst Du? Ich bin gewappnet für unseren Serienmarathon. Jetzt fehlt nur noch die Auswahl, mit welcher Serie wir starten. Aber erst einmal bekommst Du die leckeren Erdnuss-Rezepte (falls Du es Dir, in dem unwahrscheinlichen Fall, ohne mich auf dem Sofa bequem machen willst).

 

 

 

Gefüllte Chips
Zutaten
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Wasser
  • 5 große Kartoffeln geschält
  • 50 g gesalzene Erdnüsse zum Beispiel ültje Ofen Erdnüsse
  • 1 Liter Sonnenblumenöl
  • etwas Meersalz
Anleitungen
  1. Eiweiß mit dem Wasser verquirlen
  2. Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und auf ein Backpapier legen
  3. Kartoffelscheiben mit einem Küchentuch trocken tupfen und mit Eiweiß einpinseln
  4. Auf die Hälfte der Kartoffelscheiben ein paar Erdnusshälften legen, eine zweite Kartoffelscheibe (mit der eingepinselten Seite nach unten) auflegen und fest andrücken
  5. 5 Minuten trocknen lassen und nochmals andrücken
  6. Öl in einem Topf heiß werden lassen
  7. Kartoffelscheiben nach und nach von beiden Seiten goldbraun frittieren
  8. Auf ein Küchenpapier legen und mit etwas Meersalz bestreuen

 

 

 

 

Erdnuss-Hummus
Zutaten
  • 1 Glas ültje pur Erdnussmus
  • 1 Dose Kichererbsen 400g, abgetropft
  • 2 TL Zitronensaft
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Cayenne Pfeffer
  • 1 kleine Knoblauchzehe gehackt
  • 2 TL Olivenöl
  • etwas Meersalz
Anleitungen
  1. Erdnussmus, Kichererbsen, Zitronensaft, Knoblauch, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer in eine Küchenmaschine geben und pürieren
  2. Etwas Olivenöl dazugeben und verrühren
  3. Wenn die Konsistenz noch zu fest ist, nach und nach etwas Wasser zugeben und verrühren

 

 

 

So, jetzt aber los!

Hier meine Top 10 Serien für kuschelige Couch-Momente.

Mit welcher starten wir?

 

  1. Revenge
  2. Royal Pains
  3. Damages
  4. A good wife
  5. The Royals
  6. Jerks
  7. Downton Abbey
  8. Mozart in the jungle
  9. Velvet
  10. Grand Hotel

 

 

Und wenn Du mehr Informationen zur Erdnuss haben willst, bist du bei ERDNÜSSE genau richtig. Dort findest Du auch weitere leckere Erdnuss-Rezepte.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.