Ihr wisst ja, dass ich ab und zu eine Geschmackspause brauche. Diesmal war es die Apfel-und Birnenpause, da ich gefühlt Hunderte von Apfel-und Birnenkuchen verspeist habe. Also musste was anderes her: einen Klassiker, den ich noch aus Kindheitstagen kenne und etwas aufgepimpt habe.

Ihr wisst ja, dass ich ab und zu eine Geschmackspause brauche. Diesmal war es die Apfel-und Birnenpause, da ich gefühlt Hunderte von Apfel-und Birnenkuchen verspeist habe. Also musste was anderes her: einen Klassiker, den ich noch aus Kindheitstagen kenne und etwas aufgepimpt habe.

Ihr wisst ja, dass ich ab und zu eine Geschmackspause brauche. Diesmal war es die Apfel-und Birnenpause, da ich gefühlt Hunderte von Apfel-und Birnenkuchen verspeist habe. Also musste was anderes her: einen Klassiker, den ich noch aus Kindheitstagen kenne und etwas aufgepimpt habe.

Getränkter Schoko-Bananenkuchen mit Vanillepudding

Portionen: 1 Springform ca. 35 x 25 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Teig

  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL Kakaopulver
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Füllung

  • 4 Bananen halbiert
  • 500 ml Milch
  • 1,5 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 250 g Butter
  • 100 g Zucker

Guss

  • 300 g Schokolade
  • 50 g Kokosfett zum Beispiel Palmin
  • 3 TL Milch

Außerdem

  • 150 g Zucker
  • 10 TL Wasser
  • etwas Vanilleessenz

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Springform einfetten
  • Für den Teig die Eier trennen
  • Eigelb, Zucker, Öl, Wasser und Kakaopulver vermengen.
  • Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren
  • Eiweiße steif schlagen und unterheben
  • Teig in die Backform geben und 30 Minuten backen
  • In der Zwischenzeit etwas Milch mit dem Vanillepuddingpulver und dem Zucker verrühren
  • Restliche Milch unter Rühren aufkochen, angerührtes Pulver unterrühren, einmal aufkochen lassen, Butter unterrühren
  • 150 g Zucker mit 10 TL Wasser und dem Vanilleextrakt in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat
  • Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Holzstäbchen mehrmals einstechen
  • Kuchen mit dem Vanille-Zuckersirup tränken
  • Bananenhälften auf den Kuchen legen
  • Puddingcreme nochmals aufschlagen und auf den Bananen verteilen
  • Mindestens 2Stunden in den Kühlschrank geben
  • Schokolade, Kokosöl und Milch über einem Wasserbad schmelzen lassen, auf die Puddingschicht geben und fest werden lassen
1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Schoko-Bananenkuchen mit Vanillepudding | Patrick RosenthalWunderschönes Foto. Ich bin mir nur nicht sicher, ob mir das schmecken würde, Pudding auf Kuchen ist nicht mein Ding… […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.