Gluehweinkaesekuchen

Der Backofen bleibt aus und darf sich vom vielen Plätzchen backen mal entspannen.

Dafür bekommt der „no bake“ Cheesecake einen weihnachtlichen „Touch“ verpasst und alle singen „Leise rieselt die Schokolade …“

 

Gluehweinkaesekuchen

 

 

Glühwein Cheesecake

Portionen: 1 Springform 20cm

Zutaten

  • Zutaten
  • 350 g Butterkekse
  • 70 g Butter geschmolzen
  • 1 TL Zimt
  • 7 Blatt Gelatine
  • 350 g Mascarpone
  • 250 g saure Sahne
  • 2 Eier
  • 120 g Zucker
  • 180 ml Glühwein
  • 100 g dunkle Schokolade geraspelt

Anleitungen

  • Springform mit Backpapier auslegen und leicht einfetten
  • Kekse zerbröseln und mit ½ TL Zimt und der geschmolzenen Butter verkneten
  • Keksteig in die Springform geben und als Boden fest andrücken, Seiten hochziehen
  • 30 Minuten in den Kühlschrank geben
  • 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen
  • Mascarpone und saure Sahne verrühren
  • Gelatine ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und unter Rühren leicht erhitzen, bis sich die Gelatine ganz aufgelöst hat
  • Vom Herd nehmen und die Mascarponemischung mit dem restlichen Zimt einrühren
  • Mit einem elektrischen Handrührgerät Eier und 100g Zucker mindestens 5 Minuten kräftig aufschlagen und dann in die Mascarponemischung unterheben
  • Mischung auf den Keksboden geben und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank setzen lassen.
  • Restliche Gelatine in kaltem Wasser einweichen und den Glühwein in einem kleinen Topf erwärmen
  • Vom Herd nehmen, Gelatine ausdrücken und in den warmen Glühwein zusammen mit dem restlichen Zucker einrühren, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat
  • Mit einem Löffel die Glühweinmischung auf den Cheesecake geben und im Kühlschrank fest werden lassen
  • Geriebene Schokolade über den Kuchen streuen
1 Antwort
  1. Kai sagte:

    Wow! In der Regel trinke ich den Glühwein ja lieber, aber beim Anblick dieses Cheesecake bin ich gerne bereit, dafür eine Tasse zu opfern. Klasse Kuchen, Chapeau!

    Grüße
    Kai

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.