Mandarinen Trifle

Frohe Weihnachten. Bei uns hat es pünktlich zum Fest angefangen zu schneien und der Winter wird in den nächsten Tagen sicherlich seinen Durchbruch erleben. Ich bereite mich schon mal auf leckere Desserts für die kalten Tage vor und hab uns mal ein Dessert mit einer Vitamin-C Bombe kreiert.

Eine herrliche Erfrischung nach Lebkuchen, Vanillekipferl und Co.

Mandarinen Trifle

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 6 Mandarinen
  • 2 EL Orangen-Likör
  • 3 Msp. geriebene Tonkabohne
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Hafekekse
  • 2 EL Ahornsirup
  • 8 Physalis

Anleitungen

  • Eine Mandarine halbieren und von der Hälfte den Saft auspressen
  • Restliche Mandarinen schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • Mandarinensaft mit Orangenlikör und Tonkabohne verrühren und die Mandarinenscheiben darin einlegen
  • Joghurt und Vanillezucker verrühren
  • Sahne steif schlagen und unterheben
  • Kekse zerbröseln und auf 4 Gläser aufteilen
  • Die Hälft der Mandarinenscheiben draufgeben, darauf achten ein paar Mandarinenscheiben am Rand aufstellen
  • Hälfte der Joghurtcreme draufgeben und Vorgang wiederholen, bis alles verbraucht ist (Mandarinenscheiben je nach Größe ggf. halbieren)
  • Ahornsirup erhitzen und die Physalis darin schwenken und auf das Trifle setzen
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung