Pfannkuchen können einfach alles: sich einrollen, süß sein oder auch herzhaft daherkommen. Ich habe aus ihnen einen Mango-Mojito Cocktail gemacht. Das müsst ihr probieren. Geht auch alkoholfrei.

Pfannkuchen können einfach alles: sich einrollen, süß sein oder auch herzhaft daherkommen. Ich habe aus ihnen einen Mango-Mojito Cocktail gemacht. Das müsst ihr probieren. Geht auch alkoholfrei.  

Pfannkuchen können einfach alles: sich einrollen, süß sein oder auch herzhaft daherkommen. Ich habe aus ihnen einen Mango-Mojito Cocktail gemacht. Das müsst ihr probieren. Geht auch alkoholfrei.

Mango Mojito Pancakes

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Mango geschält, entsteint und in Scheiben geschnitten
  • 5 TL Rum
  • 2 TL brauner Zucker oder Apfelsaft
  • 1 Limette
  • 2 Stiele frische Minze
  • 150 g Kokos-Joghurt
  • Kokosraspeln
  • Pancakes
  • 500 g Milch
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Öl oder Butter zum Braten

Anleitungen

  • Mangoscheiben in eine Schüssel geben
  • Rum mit dem Zucker erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat
  • Rum über die Mangoscheiben geben und abkühlen lassen
  • Von der Limette die Scheibe fein abreiben und den Saft auspressen
  • Limettenabrieb und Saft zur Mango geben und unterheben
  • Mehl und Salz vermengen
  • Eier abwechselnd mit der Milch zugeben und unterrühren
  • In einer Pfanne (ca. 20 cm Durchmesser) etwas Öl oder Butter erhitzen und soviel Teig in die Pfanne geben, das der Boden bedeckt ist
  • Pfannkuchen von jeder Seite ca. 1 Minute goldbraun backen
  • Pfannkuchen mit Mango (und dem entstandenen Saft), Joghurt, Minze und Kokosraspeln servieren
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.