Habe ich schon erwähnt, dass ich Kuchen liebe? Ich finde es immer wieder aufs Neue spannend, dass man eigentlich nur ein paar Dinge verrührt, in den Backofen schiebt und dann später etwas herausholt, was in seiner Form und Konsistenz etwas vollkommen anderes ist. Ich habe dem Rezept meines besten und saftigsten Kastenkuchens noch ein paar Zutaten verpasst…

Habe ich schon erwähnt, dass ich Kuchen liebe? Ich finde es immer wieder aufs Neue spannend, dass man eigentlich nur ein paar Dinge verrührt, in den Backofen schiebt und dann später etwas herausholt, was in seiner Form und Konsistenz etwas vollkommen anderes ist. Ich habe dem Rezept meines besten und saftigsten Kastenkuchens noch ein paar Zutaten verpasst…

Habe ich schon erwähnt, dass ich Kuchen liebe? Ich finde es immer wieder aufs Neue spannend, dass man eigentlich nur ein paar Dinge verrührt, in den Backofen schiebt und dann später etwas herausholt, was in seiner Form und Konsistenz etwas vollkommen anderes ist. Ich habe dem Rezept meines besten und saftigsten Kastenkuchens noch ein paar Zutaten verpasst…
Habe ich schon erwähnt, dass ich Kuchen liebe? Ich finde es immer wieder aufs Neue spannend, dass man eigentlich nur ein paar Dinge verrührt, in den Backofen schiebt und dann später etwas herausholt, was in seiner Form und Konsistenz etwas vollkommen anderes ist. Ich habe dem Rezept meines besten und saftigsten Kastenkuchens noch ein paar Zutaten verpasst…
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Möhren-Walnuss-Kuchen

Portionen: 1 Kastenform ca. 15 x 25 cm

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 150 g Butter Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 4 EL Milch
  • 100 g Schmand
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 80 g Walnusskerne grob gehackt
  • 150 g Möhren geraspelt

Anleitungen

  • Mehl und Backpulver vermengen
  • Butter, Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen
  • Eier nach und nach unterrühren
  • Milch und Schmand unterrühren
  • Mehlmischung zugeben und unterrühren
  • Möhren und Walnusskerne unterheben
  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Kastenform einfetten und mit Mehl bestäuben
  • Teig einfüllen und im Ofen 45 Minuten goldbraun backen
  • In der Form etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen
  • In der Zwischenzeit die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen lassen und über den Kuchen gießen
4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.