Mini Erdnussbutter Brownie Muffins

Was ist der Vorteil von 24 kleinen, mit Erdnussbutter gefüllten, Mini-Brownies?

Sie lassen sich im vorbeigehen einfach in den Mund stecken und genießen. Jetzt mal im Ernst: So kleine Muffins sind doch wunderbar oder? Sie geben einem nicht das Gefühl, dass man viel isst und verschwinden ganz schnell im Mund. Als ich die Kleinen gebacken habe und sie auf dem Esstisch im Wohnzimmer auf dem Kuchengitter zum abkühlen gestellt habe waren sie innerhalb eines Nachmittages verschwunden. Einfach so. Immerhin wusste ich dann, dass man in einem Zeitraum von 3 Stunden 24 mal am Esszimmertisch vorbeigeht und abends keinen Hunger mehr hat.

Peanutbutterminis

Mini Erdnussbutter Brownie Muffins
Author: Patrick Rosenthal
Serves: Zutaten für 24 Stück
Ingredients
  • 110 g Butter
  • 120 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 250 g Zucker
  • Mark 1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 70 g Mehl
  • [b]Zutaten für die Füllung[/b]
  • 150 g Erdnussbutter, cremig
  • 50 g Zucker
  • 2 TL Sahne
  • [b]Zutaten für das Topping[/b]
  • 2 TL Zucker
  • 4 TL Sahne
  • 120 g Zartbitter- oder Vollmilchschokolade, gehackt
Instructions
  1. Ofen auf 160 Grad vorheizen und eine Mini-Muffinform einfetten oder mit Papierförmchen versehen. Butter und Zartbitterschokolade im Wasserbad zum schmelzen bringen. Vom Herd nehmen. Zucker, Vanille, Salz und Mehl in einer Schüssel vermengen und die Butter-Schokoladenmasse unterrühren. Eier nach und nach zugeben und verrühren. Teig auf die Muffinförmchen aufteilen und ca. 17 Minuten backen.
  2. In der Zwischenzeit kannst Du die Füllung vorbereiten. Erdnussbutter zusammen mit dem Zucker und 2 TL Sahne verrühren und in einem Spritzbeutel füllen. +
  3. Die Mini-Brownies in der Form 5 Minuten abkühlen lassen. Nun lässt sich mit einem Teelöffel in der Mitte eine Vertiefung in die Minis bohren. Die Erdnussbutterfüllung nun in die Vertiefungen spritzen.
  4. Schokolade mit 2 TL Sahne im Wasserbad schmelzen lassen. 2 TL Zucker und die restlichen 2 TL Sahne unterheben. Masse über die Minis geben. 30 Minuten abkühlen lassen und servieren.

 

MinisErdnussbutter

 

3 Kommentare
  1. Amrei
    Amrei says:

    Super lecker vom Geschmack!
    Aber als ich diese Muffins gemacht habe waren sie noch sehr flüssig..
    Auch beim Abkühlen noch :(( Ich konnte sie nichtmal aus der Silikonform nehmen.
    Das lag wohl daran, dass ich nur große Muffinformen hatte und keine kleinen.
    Soll ich nächstes Mal etwas am Teig verändern oder kann ich einfach die Temperatur höher einstellen?

    VG 🙂

    Antworten
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      Hallo Amrei, der Teig ist richtig flüssig, das muss so sein. Klar brauchen die Mini Muffins nicht so viel Backzeit als in einer großen Form. Da werden sie sicherlich 10 Minuten länger im Backofen backen müssen. Dann nur vorsicht, dass sie nicht zu dunkel werden und etwas Alufolie die letzten 10 Minuten auflegen. Du kannst aber auch 50g mehr Mehl nehmen, dann wird die Konsistenz etwas fester. Aber schmecken sie nicht herrlich? Lieben Gruß Patrick

      Antworten
      • Amrei
        Amrei says:

        Okay, ja dann versuche ich das nochmal so!
        Ein bisschen weich in der Mitte ist ja umso leckerer..aber es wäre schon schön sie immerhin aus der Form zu bekommen!
        Ja das tun sie auf jeden Fall! Wollte sie heute nochmal backen darum habe ich gefragt! *_*
        Mal wieder ein super leckeres Rezept! 🙂

        Danke dir!
        Liebe Grüße, Amrei

        Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen