One-Pot Farfalle

In nur 20 Minuten zum Pasta-Glück. Und das Beste daran: Du brauchst nur einen Topf, ersparst dir eine Menge Abwasch und hast so mehr Zeit zum Genießen.

Jeder kann kochen. Besonders mit den One-Pot Gerichten, die glücklicherweise wieder ein Revival erleben. Ein schnell gezaubertes Mittagessen ohne viel Abwasch zu hinterlassen? Klingt gut oder? Ist es auch. Schon als Kind mochte ich die One-Pot Pasta, die meine Mutter schneller zubereitet hatte, als wir Kinder essen konnten. Ich erinnere mich noch an den riesengroßen Topf, der für 2 Tage ausreichte. Und am nächsten Tag schmeckte es noch einmal viel besser.

Pastaone

One-Pot Farfalle
Author: Patrick Rosenthal
Serves: 4
Ingredients
  • 1 TL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 500 g Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Dosen Tomaten in Stücke (a 400g)
  • ½ TL Oregano, getrocknet
  • ½ TL Chiliflocken, getrocknet
  • 250 g Farfalle
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Spinat, klein gehackt
  • 200 g Mozzarella, klein gewürfelt
  • etwas Basilikum zum garnieren
Instructions
  1. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen, den Knoblauch zugeben und 30 Sekunden anbraten. Hackfleisch zugeben und krümelig anbraten. Tomatenstücke zugeben und mit Salz, Pfeffer, Oregano und Chili würzen. Farfalle und 400 ml Gemüsebrühe zugeben, aufkochen lassen und 4 Minuten köcheln lassen. Spinat unterheben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Sollte die Flüssigkeit nicht ausreichen einfach die restliche Gemüsebrühe zugießen. Mozzarella unterheben und 1-2 Minuten erwärmen. Mit Basilikum servieren.

 

Spinat

onepotpasta

4 Kommentare
  1. Bernd
    Bernd says:

    Hi Patrick.. Ich bin ja Pasta mit Bolognese Fan.. Das ist hier ist mal ne tolle Alternative.. Auf die Idee die Nudeln gleich hinzuzufügen bin ich bislang nicht gekommen.. Danke dem Tippgeber.. Auch zeitlich in der Vorbereitung ideal.. Habe es eben zubereitet, gehe gleich zu meinem Samstagtermin und freue mich auf dem Rückweg schon darauf ein leckeres Essen auf dem Herd zu haben.. Nur noch kurz erwärmen und Mozzarellewürfel drauf plus Basilikum hmmmmmm.. Gläschen Wein dazu und der DVD Abend kann beginnen..

    P.S… Nicht sklavisch an die Kochzeiten halten.. Hat bei mir variiert.. Einfach zwischendurch die Nudel auf den Garzustand prüfen.. Ich habe Babyspinat genommen ohne weiter zu zerhacken.. Den eher später hinzugeben und nicht sooo lange mitkochen.. Guten Appetit allen Nachkochern auf jeden Fall….

    Antworten
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      Hallo Bernd, ganz lieben Dank für deinen Kommentar. Ich hoffe es hat dir wirklich gut geschmeckt. Hab ein gutes Wochenende -Patrick

      Antworten
  2. Lars Felber
    Lars Felber says:

    Hallo Patrick.

    Sehr sehr lecker das Rezept. Die einzige kleine Änderung bei mir war, dass ich von Barilla nur die Mini Farfalle im Geschäft bekommen habe. Da diese meiner Meinung nach mit die besten Nudeln auf dem Markt sind bin ich also der Marke treu geblieben und habe auf eine günstigere und größere Alternative verzichtet.
    Deshalb sind meine Nudeln in der Spitzensoße leider etwas untergegangen, was optisch genau umgekehrt wie auf deinem Foto aussah. Trotzdem hat es hervorragend geschmeckt.
    Grundsätzlich esse ich und meine Frau sehr gerne und regelmäßig Pasta.
    Im Gegensatz zu meinem Vorredner war mir die Art der Zubereitung jedoch bekannt. Du wirst bestimmt lachen, da es sich um eine weitaus weniger kulinarische Variante aus Amerika handelt, die mit kochen nicht wirklich was zu tun hat. Betty Crockers „Hamburger Helper“ von General Mills.
    Eine kleine Tüte Nudeln und ein Päckchen Chemiepulver unter das Hackfleisch gerührt….fertig.

    Lange Rede……
    Das war mein erstes Rezept von dir, welches mich inspiriert hat es nachzukochen. Es ist ein Top Pasta Rezept. Ich kann nur jedem empfehlen es auszuprobieren und zu genießen. So….wenn ich hier so sitze und diese Zeilen schreibe, werde ich wohl jetzt doch noch mal in die Küche gehen und mir eine kleinen Teller damit voll machen.

    Liebe Grüße aus Fulda
    Lars

    Antworten
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      Hallo Lars, Oh ja..Betty Crocker kenne ich auch. Ich freue mich, dass es Dir geschmeckt hat. Und wenn du beim nächsten mal die „richtige“ Pasta hast, dann wird es noch besser. Lieben Dank für deine lieben Worte. Lieben Gruß – Patrick

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen