One-Pot Pasta mit Pute und Curry

Beitrag enthält Werbung

Könnt ihr euch noch an die „Fünf Zutaten Challenge“ erinnern, die im Rahmen der EU-Kampagne für Geflügel aus der Europäischen Union stattgefunden hat? Neben Gewürze, Kräutern, Ei, Öl, Essig, Zitronensaft, Mehl, Butter, Sahne, Wein, Vermouth, Bier, Hochprozentiges, Zwiebeln und Knoblauch wurden mir 5 weitere Zutaten zugeteilt und habe daraus ein orientalisches Hähnchen gezaubert und gleichzeitig aufgerufen, an der #FünfZutatenChallenge mitzumachen. Hier könnt ihr jetzt das ausgeloste Gewinnerrezept begutachten. Das schmeckt nicht nur cremig lecker, sondern ist auch flott gemacht

One-Pot Pasta mit Pute und Curry

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 g Putenbrustfilet gewürfelt
  • 500 g Pasta
  • 1 Limette
  • 400 ml Kokosmilch
  • 700 ml Hühnerbrühe
  • 200 ml Sahne
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Curry
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Putenbrustwürfel von allen Seiten anbraten
  • Knoblauch, Ingwer, Kurkuma und Curry zugeben und unterrühren
  • Mit Kokosmilch, Sahne und Brühe aufgießen und köcheln lassen
  • Pasta zugeben und 10 Minuten al dente kochen
  • Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Vor dem Servieren mit etwas Limettensaft beträufeln

One-Pot Pastas gehören einfach dazu. Ich liebe die Einfachheit der Zubereitung und die Vielfalt der zu verwendeten Produkte. Aber auch viele andere tolle Rezepte rund um das Geflügel wurden eingesendet. Hier findet ihr weitere tolle Rezepte der Fünf-Zutaten-Challenge.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung