Orangenkuchen mit brauner Butter

Jetzt wird es richtig saftig.

Die fruchtige Süße der Orangen und der nussige Geschmack der braunen Butter ist in der Kombination einfach unschlagbar.

Orangenkuchen mit brauner Butter

Portionen: 1 Kastenform ca. 12 x 25 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

TEIG

  • 180 g Butter
  • 4 Eier
  • 180 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale von 2 Bio-Orangen
  • 150 g griech. Joghurt
  • 220 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • ½ TL Natron

GUSS

  • 125 g Puderzucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • Saft von 2 Bio-Orangen

GLASUR

  • 150 g Puderzucker
  • 3-4 EL Orangensaft

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Für den Teig die Butter langsam unter Rühren erhitzen, bis die Butter haselnussbraun wird und leicht nussig riecht
  • Über ein Sieb abseihen und Butter auffangen
  • Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen
  • Orangeschale, Joghurt und braune Butter unterrühren
  • Mehl, Speisestärke, Backpulver und Natron vermengen und unterrühren
  • Teig in die Form füllen und im Ofen auf der untersten Schiene 60 Minuten backen, dann bei leicht geöffneter Tür 15 Minuten abkühlen lassen
  • Für den Guss Puderzucker, Orangen-und Zitronensaft verrühren
  • Kuchen mit einem Holzspieß mehrmals einstechen und die Glasur langsam nach und nach darüberträufeln und einziehen lassen
  • Kuchen vollständig abkühlen lassen
  • Für die Glasur Puderzucker und Orangensaft zu einer dickflüssigen Glasur anrühren und über den Kuchen geben
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung