Pizza Swirl Bread

Werbung

Die Grillsaison ist im vollen Gange. Aber kein Grillabend ohne Brot. Und wenn das Pizza Swirl Bread erst einmal auf dem Tisch steht, gibt es kein Halten mehr. Da greifen alle gerne zu. Besonders wenn es so perfekt gewürzt ist.

 

Kein Wochenende ohne dass einer unserer Outdoor Grills angeworfen wird. So lange die Temperaturen es zulassen werden wir auf die geselligen Abende mit unseren Freunden nicht verzichten. Und ich kann Euch sagen, dass das Pizza Swirl Bread der absolute Renner war. So schnell gemacht und noch schneller gegessen.

Was steht beim Grillabend bei Euch auf dem Tisch? Bei mir sind es verschiedene Dips, noch mehr Brot und Senf. Ja, man könnte sagen, dass ich ein Senf-Junkie bin. In meinem Kühlschrank stehen immer direkt einige Sorten Löwensenf bereit. Für mich muss es der Löwensenf Extra sein (ich brauche es scharf), für die Anderen habe ich immer ein Glas Löwensenf Medium da und die Kinder stehen auf Löwensenf Mittelscharf. Keine Bratwurst ohne Senf. Niemals. Aber ich koche und backe auch gern mit Senf. Köstliche Saucen, Dips und eben auch mein Pizza Swirl Bread.

Für mich ist Senf mittlerweile ein wichtiges Gewürz in der Küche geworden. Da der Löwensenf zu 100% aus natürlichen Zutaten besteht und dazu auch noch vegan und vegetarisch ist, ist seine Einsatzmöglichkeit nahezu unbegrenzt.

Warum ich mich für Löwensenf entscheide? Für mich ist und bleibt Löwensenf der einzige Senf in meinem Kühlschrank. Schon als Kind hab ich ihn geliebt und bin quasi mit der Marke Löwensenf groß geworden. Ich bleib dem „echten“ Senf einfach treu.

Pizza Swirl Bread

  • 500 g Giabatta Brotmischung
  • 150 ml Pastasauce mit italienischen Kräutern
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 Bund frischer Basilikum (gehackt)
  • 250 g Mozzarella (fein gehackt)
  • 4 TL Löwensenf Medium
  • etwas Olivenöl
  • etwas Mehl
  1. Die Giabatta Brotmischung nach Packungsbeilage zubereiten
  2. Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und eine runde Springform (26cm) mit Olivenöl einstreichen
  3. Arbeitsplatz mit Mehl bestäuben und den Brotteig ca. 30x50cm ausrollen
  4. Löwensenf über den Teig streichen
  5. Pastasauce und Tomatenmark verrühren und auf den Teig verteilen
  6. Mozzarella und Basilikum auf den Teig verteilen
  7. Teig von der langen Seite her aufrollen und in 7 gleichgroße Stücke schneiden
  8. Teigstücke in die Springform geben, mit Klarsichtfolie abdecken und 30 Minuten ruhen lassen
  9. Im Ofen 40 Minuten backen

 

 

Schau dir mal die Senf-Klassiker an. KLICK

TIPP: Wenn Du mal in Düsseldorf bist, musst Du unbedingt mal den Löwensenf Shop auf der Bergerstraße besuchen. Ein Fest für alle Senfliebhaber.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen