Genießerin Ruth Moschner hat mit mir ihre kulinarische Kindheitserinnerung geteilt.

Was?

Das war sicherlich eure erste Reaktion auf „Pellkartoffeln mit Kräuterquark“ oder? „So ein einfaches Rezept will er jetzt posten?“ kam bestimmt hinterher. Ja, das will bzw. habe ich schon. Mir geht es gar nicht um das Rezept, sondern um die kulinarische Kindheitserinnerung die damit verknüpft ist. In meinem Leben durfte ich viele tolle Menschen kennenlernen, die mich inspiriert und/oder zum lachen gebracht haben oder einfach nur unfassbar nett waren. Einige habe ich gefragt, ob sie ein Wohlfühlessen aus der Kindheit haben. Autorin, Moderatorin und Genießerin Ruth Moschner hat mit mir ihre kulinarische Kindheitserinnerung geteilt.

Genießerin Ruth Moschner hat mit mir ihre kulinarische Kindheitserinnerung geteilt.

Was habe ich mich gefreut endlich mal wieder Pellkartoffeln mit Kräuterquark zu essen, denn ehrlich gesagt, war dieses Gericht ganz weit weg und gehört gerade nicht zu den Gerichten, die neben Pasta und Pizza, bei uns oft auf dem Speiseplan stehen. Nicht weil ich es nicht mag, sondern eher weil es in Vergessenheit geraten ist. Umso schöner ist, dass Ruth diese Erinnerung geteilt hat.

Mein Lieblingsessen als Kind waren Pellkartoffeln mit Kräuterquark. Den Quark konnte ich schon früh selber anrühren, halb Mager- halb Sahnequark musste es sein, mit Salz gewürzt und möglichst viele frische Kräuter dazu. Petersilie, Dill, Schnittlauch, was eben da war kleingehackt und mit Liebe untergerührt. Bis heute bin ich ein großer Kartoffelfan. Die tolle Knolle ist gesund und bietet so viel Abwechslung, wie kein anderes Pflänzchen. Ich liebe es, neue „alte“ Sorten auszuprobieren. Eine gute Kartoffel macht so viel aus und kann in einem Gericht der Star sein.

Ruth Moschner
Credit Foto Ruth Moschner: Bernd Jaworek

Ich erinnere mich auch noch sehr gut daran, dass Pellkartoffeln bei uns früher auch öfter auf dem Tisch standen. Ich habe immer noch ein gutes Stück Butter auf die Kartoffeln getan. Dazu viel Kräuterquark und am liebsten noch etwas geriebenen Käse. Wie lecker.

Pellkartoffeln mit Kräuterquark

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Sahnequark
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Kräuter wie Petersilie Schnittlauch, Dill

Anleitungen

  • Kartoffeln mit Schale gar kochen und den Quark zusammen mit den Kräutern, Zitronensaft und Salz und Pfeffer verrühren.
  • Kartoffeln pellen und die noch heißen Kartoffeln mit dem Quark zusammen servieren

Hier findet ihr auch die kulinarische Kindheitserinnerung von Designer Thomas Rath.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.