Ein Gläschen geht immer! Und sonntags auch mal zwei. Am liebsten mag ich die grob gehackte Schokolade unter der Mascarponecreme, die ein bisschen nach Stracciatella schmeckt. So am Rande: Ich habe gerade Schokolade von meiner Tastatur geleckt. Ich meine es ernst. Ich denke ich muss definitiv aufhören, Desserts und Kuchen mit Schokolade zu fotografieren und dann versuchen mit meinem Laptop die Fotos zu betrachten, während ich fotografiere… mit Schokolade an meinen Händen.

Ein Gläschen geht immer! Und sonntags auch mal zwei. Am liebsten mag ich die grob gehackte Schokolade unter der Mascarponecreme, die ein bisschen nach Stracciatella schmeckt.

So am Rande: Ich habe gerade Schokolade von meiner Tastatur geleckt. Ich meine es ernst. Ich denke ich muss definitiv aufhören, Desserts und Kuchen mit Schokolade zu fotografieren und dann versuchen mit meinem Laptop die Fotos zu betrachten, während ich fotografiere… mit Schokolade an meinen Händen.

Ein Gläschen geht immer! Und sonntags auch mal zwei. Am liebsten mag ich die grob gehackte Schokolade unter der Mascarponecreme, die ein bisschen nach Stracciatella schmeckt.  So am Rande: Ich habe gerade Schokolade von meiner Tastatur geleckt. Ich meine es ernst. Ich denke ich muss definitiv aufhören, Desserts und Kuchen mit Schokolade zu fotografieren und dann versuchen mit meinem Laptop die Fotos zu betrachten, während ich fotografiere… mit Schokolade an meinen Händen.
Ein Gläschen geht immer! Und sonntags auch mal zwei. Am liebsten mag ich die grob gehackte Schokolade unter der Mascarponecreme, die ein bisschen nach Stracciatella schmeckt. So am Rande: Ich habe gerade Schokolade von meiner Tastatur geleckt. Ich meine es ernst. Ich denke ich muss definitiv aufhören, Desserts und Kuchen mit Schokolade zu fotografieren und dann versuchen mit meinem Laptop die Fotos zu betrachten, während ich fotografiere… mit Schokolade an meinen Händen.
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Schwarzwälder Kirsch-Tiramisu

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Glas Kirschen ca. 680 g
  • 2 EL Rote Grütze Pulver
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Schmand
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 100 g Schokolade grob gehackt
  • 12 Löffelbiskuits

Anleitungen

  • Kirschen abtropfen lassen und Saft auffangen
  • Rote Grütze Pulver mit 1 El Wasser gut verrühren und den Kirschsaft damit andicken
  • Kirschsaft mit den Kirschen kurz aufkochen lassen
  • Schmand, Mascarpone und Vanillezucker verrühren, Schokolade unterheben
  • Abwechselnd Löffelbiskuits, Mascarponecreme und Kirschgrütze in Gläser schichten
1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.