Beitrag enthält Werbung

Kaffee Rubs sind wirklich was Feines, denn die kräftige Note des Kaffees, in der Kombination mit tollen Gewürzen, bringt das richtige Aroma an das Fleisch. Für meinen selbstgemachten Rub, habe ich die Bohnen der Jacobs Barista Editions Classic Crema genommen. Das ist eine der drei Sorten aus der neuen Barista Editions Range – jeweils im 210-Gramm-Beutel erhältlich. Die verwendeten Bohnen sind langsam geröstet und Fairtrade zertifiziert. Dazu schmecken sie auch noch gut und haben eine aromatisch-fruchtige Note, die perfekt zu den anderen Aromen passt. Lass es Dir schmecken!

Der Rub, also die Trockenmarinade, ist nicht nur köstlich sondern duftet auch toll. Du hast Angst, dass dein Stück Fleisch durch den gemahlenen Kaffee etwas bitter schmecken könnte? Nein. Wirklich nicht. Ich kann Dir versichern, dass sich das Aroma der frisch gemahlenen Kaffeebohnen mit den anderen Gewürzen regelrecht verschmilzt und einen subtilen, fruchtigen, erdigen Geschmack ergibt. So lecker. Der Rub passt übrigens auf Huhn, Rind- und Schweinefleisch sowie auch auf Lamm. Ein ziemlicher Allrounder. Du kannst direkt eine größere Menge herstellen und gut verschlossen an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.

Kaffee-Rub

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 50 g Kaffeebohnen Jacobs Barista Editions Classic Crema
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Knoblauchpulver
  • 2 EL Senfkörner
  • 2 EL weißer Pfeffer
  • 1 EL Kakaopulver ungesüßt
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Zwiebelpulver
  • 0,5 EL Meersalz
  • 0,5 EL Paprikapulver
  • 0,5 EL Kreuzkümmel

Anleitungen

  • Kaffeebohnen, Senfkörner zusammen mit den schwarzen Pfefferkörnern in eine elektrische Kaffeemühle geben und fein zermahlen
  • Kaffeemischung mit den anderen Zutaten gut vermengen




Mein Kaffeepartner Jacobs hat die Jacobs Barista Editions um 3 neue Sorten in praktischen Small Packs erweitert. Die Bohnen werden bei niedriger Temperatur über einen längeren Zeitraum hinweg geröstet. Dieses Verfahren ist besonders schonend und sorgt für eine sehr gleichmäßige Röstung. Auf diese Weise entsteht ein ausgewogener, feiner Geschmack. Ich mag die 210-Gramm Packungen sehr, da ich so die perfekte Menge habe, meinen Kaffeeautomaten zu befüllen und das Aroma so komplett erhalten bleibt.

Alle drei Sorten sind übrigens Fairtrade-zertifiziert. Mehr Informationen findest Du HIER

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.