, ,

Soft-Karamell-Lebkuchen Bonbons

So lecker. So einfach. So soft. So schön zum verschenken. Selbstgemachte Lebkuchen Bonbons.So langsam ist die Zeit gekommen, mir Gedanken darüber zu machen, welche Geschenke dieses Jahr unter den Weihnachtsbaum kommen. Natürlich sind immer ein paar Geschenke aus der Küche mit dabei. Ist doch klar oder? Heute habe ich softe Karamell-Bonbons mit einem Hauch Lebkuchengewürz für euch. Sie sind wirklich schnell gemacht und sehen, eingewickelt in etwas Papier, einfach schön aus.

Karamellbonbons

Soft-Karamell-Lebkuchen Bonbons
Author: Patrick Rosenthal
Serves: Zutaten für ca. 30 Stück
Ingredients
  • 125 g Butter
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
  • 2 EL Honig
  • 150 g brauner Zucker
  • ½ TL Meersalzflocken
  • ½ TL Lebkuchengewürz
Instructions
  1. Auflaufform (ca. 15 x 15 cm) mit Backpapier auslegen und einfetten. Butter, Kondensmilch, Honig und Zucker in einen Topf geben und unter ständigem Rühren ca. 20 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Lebkuchengewürz unterrühren. Karamell in die Form gießen und mit Meersalz bestreuen. In der Form abkühlen lassen. Mit einem eingefetteten Messer in 2 x 3 cm große Stücke schneiden und einzeln in Pergament, Wachs- oder Backpapier wickeln. Kühl stellen.
  2. Ich habe vor dem einwickeln die bereits vorgeschnittenen Karamellbonbons kurz eingefroren. So lassen sie sich besser wickeln.

 

Bonbonskaramell

Diese wunderschönen, goldenen Cupcakeförmchen gibt es bei Die Schönhaberei.

6 Kommentare
  1. Teamworkart
    Teamworkart says:

    Hallo Patrick,

    die sehen wirklich schön aus, und das Rezept hört sich auch gut an. Würde sie sofort nachmachen, und sogar einzeln einwickeln um sie dann zu verschenken 🙂 Ich fürchte nur, dass die einzelnen Bonbons beim Auspacken an dem Papier kleben. Das wär natürlich nicht so toll. Hatte das mal bei meiner Torrone. Seitdem mache ich die Masse nur noch zwischen Oblaten, obwohl ich das eigentlich nicht so mag. Was machen deine Bonbons?

    Tolle Seite übrigens! Macht Spaß die Fotos anzusehen und Lust die Rezepte auszuprobieren.

    LG Sabine

    Antworten
    • Ich machs mir einfach
      Ich machs mir einfach says:

      Liebe Sabine, ich hatte wirklich dann Glück. Sie haben nicht geklebt 🙂 Ich hab aber auch Skizzenpapier bestellt und die Bonbons darin verpackt. Das klebte nicht. Hab einen tollen Tag und eine wundervolle Vorweihnachtszeit – Lieben Gruß Patrick

      Antworten
  2. Amrei
    Amrei says:

    Die Masse schmeckte total lecker aber auch nach langer Zeit im Eisfach wurde sie leider nicht so richtig fest.
    Wie viel Kondensmilch war in der Dose? Vielleicht war meine zu groß…hatte russische Sguschonka.

    Schade, aber trotzdem tolle Rezepte hier! Hole mir mindestens einmal pro Woche neue Anregungen auf deiner Seite!
    Liebe Grüße, Amrei

    Antworten
  3. Ich machs mir einfach
    Ich machs mir einfach says:

    Oh Amrei, lieben Dank für Deine Nachricht. Ich nehme immer eine Dose, die hat so ungefähr 400 gramm. Wichtig ist es die Masse wirklich lange köcheln zu lassen. Lieben Gruß und einen wundervollen Start in das neue Jahr – Lieben Gruß Patrick

    Antworten
  4. Sophia Schippel
    Sophia Schippel says:

    Hallöchen und einen schönen Nikolaus

    Auch dieses Rezept wurde nachgebacken und es ist fantastisch. Bei mir wurde die Masse auch fest und lässt sich auch gut aus dem eingewickeltem Backpapier lösen. Die Toffees kamen nicht nur bei mir sondern auch bei Arbeitskollegen und Freunden an. Viel besser als irgendwelche gekauften. Dafür Daumen hoch
    Ich hab aber noch 2 Fragen: lagerst du die guten Stücke im Kühlschrank oder in einem normalen “ Küchenschrank “ ? Und wie lange sind sie haltbar? Würde nämlich gern jetzt mit der Produktion beginnen und sie zu Weihnachten verschenken und da die nächste Zeit sehr voll ist komme ich nicht dazu, sie später zu machen.
    Wäre toll wenn du mir da weiterhelfen könntest.

    Lg Sophia

    Antworten
    • Patrick Rosenthal
      Patrick Rosenthal says:

      Hallöchen Sophia, wie fein, dass sie dir so gut gelungen sind. Ich bewahre sie bei der Jahreszeit meist draußen auf dem Balkon auf oder eben im Kühlschrank. Ich wickle sie dann aber erst kurz vor dem Verschenken in Papier, sonst wird es zu feucht. Sie halten im Kühlschrank gut 14 Tage. Lieben Gruß Patrick

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen