Spekulatius-Toffee-Riegel

Hört sich das nicht schon lecker an? Toffee, Spekulatius und Schokolade? Und das ganz ohne backen.

Es gibt Leckereien, die sind nicht nur ohne viel Aufwand schnell gemacht, sondern auch so unglaublich lecker. Entstanden ist dieses Rezept eher aus der Not heraus. Am Morgen hatte sich Besuch für Nachmittags angekündigt und ich hatte an diesem Tag so gar keine Lust mich noch vor dem Backofen zu stellen. Also ran an den Vorratsschrank und schauen was dieser so hergibt und siehe da: Alles da, um meine Gäste zu beglücken.

Spekualtiusbars1

Spekulatius-Toffee-Riegel
Author: Patrick Rosenthal
Serves: Zutaten (1 Springform ca. 24 cm)
Ingredients
  • 90 g Butter
  • 160 g Zucker
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (ca. 400 g, zum Beispiel Milchmädchen)
  • 100 g Haferflekse (Kölln Flocken)
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Spekulatius
  • 1 TL Zimt
  • Mark 1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
Instructions
  1. Eine quadratische Springform einfetten und mit Backpapier auslegen. Butter und Zucker in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze zum schmelzen bringen. Kondensmilch zugeben, unterrühren und zum kochen bringen. Unter ständigem Rühren 20 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Vanille, Zimt und Haferflekse unterheben.
  2. Masse in die Springform geben und feste andrücken. Kalt stellen. In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Spekulatius zerbröseln.
  3. Schokolade über die Toffeemasse geben und die Spekulatiusbrösel darüber verteilen. Mindestens 2 Stunden kühl stellen. In Riegel schneiden und servieren.

 

Spekulatiusbars

2 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen