Hackfleischbällchen in Tomatensoße kann doch jeder. Aber ehrlich gesagt, schmecken mir die vegetarischen Kichererbsen-Halloumi Bällchen noch viel besser. Und da die wirklich schnell satt machen, hatte ich für den nächsten Tag noch einige übrig. Die sind dann samt Tomatensoße auf Spaghetti gewandert. Lecker!

Hackfleischbällchen in Tomatensoße kann doch jeder.

Aber ehrlich gesagt, schmecken mir die vegetarischen Kichererbsen-Halloumi Bällchen noch viel besser.  Und da die wirklich schnell satt machen, hatte ich für den nächsten Tag noch einige übrig. Die sind dann samt Tomatensoße auf Spaghetti gewandert. Lecker!

Hackfleischbällchen in Tomatensoße kann doch jeder. Aber ehrlich gesagt, schmecken mir die vegetarischen Kichererbsen-Halloumi Bällchen noch viel besser. Und da die wirklich schnell satt machen, hatte ich für den nächsten Tag noch einige übrig. Die sind dann samt Tomatensoße auf Spaghetti gewandert. Lecker!

Vegetarische Kichererbsen Halloumi Bällchen in Tomatensoße

Keyword: vegetarisch
Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen 400 g
  • 1 Zitrone
  • 1 Ei
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 g frische Semmelbrösel
  • 250 g Quinoa
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 150 g Halloumi gehobelt
  • ½ Bund Dill gehackt
  • 1 Bund glatte Petersilie gehackt
  • 1 Bund Koriander gehackt
  • 1 rote Zwiebel gehackt
  • 1 TL Rotweinessig
  • 200 ml Rotwein
  • 800 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 200 g Joghurt
  • Chilifäden optional

Anleitungen

  • Quinoa nach Packungsanweisung kochen, abseihen und abkühlen lassen
  • Kichererbsen abtropfen lassen
  • Schale der Zitrone abreiben und Zitrone auspressen
  • Kichererbsen zusammen mit dem Zitronensaft, Zitronenschale, Ei und Olivenöl in einem Mixer pürieren
  • Semmelbrösel, Quinoa, Knoblauch, gemahlener Koriander, 100 g Halloumi und die Hälfte der frischen Kräuter zugeben
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Händen verkneten
  • Mit angefeuchteten Händen aus der Masse 12 Bällchen formen und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben
  • Eine ofenfeste Form auf den Herd stellen und etwas Öl darin erhitzen
  • Zwiebel darin andünsten
  • Essig und Rotwein zugeben und 5 Minuten köcheln lassen
  • Tomaten zugeben und 20 Minuten köcheln lassen
  • Backofen auf 220 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Kichererbsen-Bällchen von allen Seiten anbraten
  • Bällchen in die Tomatensoße geben
  • Restlichen Halloumi darüber streuen und im Ofen 10-15 Minuten backen
  • Vor dem Servieren mit frischen Kräutern und Joghurt garnieren
  • Optional ein paar Chilifäden darüber streuen
2 Kommentare
  1. Anonymous sagte:

    Hallo lieber Patrick,
    Vielen Dank für das wunderbare Rezept der Halloumi-Bällchen….Sie waren mega-lecker!!! Wir wollen weniger Fleisch konsumieren und mit Deinem Rezept sind wir auf dem besten Weg dahin
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Vielen lieben Dank für das Feedback. Ich freue mich sehr. Bei uns ist es auch so, dass wir versuchen weniger Fleisch zu konsumieren und merken gerade, dass es wirklich gute Alternativen gibt. Lieben Gruß Patrick

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.