Beitrag enthält Werbung

Zu meinem Winter-Soulfood gehören einfach ein paar deftige Kohlrouladen wie von Mama. Aber der Klassiker kann auch anders: gefüllt mit Reis und knackigem Gemüse bekommen sie on top noch eine Gremolata, die für den Frische-Kick sorgt. Und alle ziemlich easy…

Ehrlich gesagt machen mir die ganzen Schneidarbeiten in der Küche am wenigsten Spaß und wenn ein Rezept verlangt, etwas in feine, streichholzartige Stifte zu schneiden, versuche ich die Flucht zu ergreifen. Damit ist aber jetzt Schluss, denn ab sofort ist der V-Hobel mit Julienneklingen-Einsatz von Microplane eingezogen, der blitzschnell Juliennes in allen Größen schneidet. Und Zitronenschale abreiben? Geht mit der Premium Classic Zester Reibe (limitiert in neonfarben) so schnell, dass ich mich freiwillig zum Küchendienst melden würde.

Vegetarische Wirsing-Rouladen mit Gremolata

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Kopf Wirsing
  • Salz
  • 300 g Champignons fein gehackt
  • 2 Zwiebeln fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • 150 g Gouda gerieben
  • 2 Karotten in Julienne geschnitten
  • 1 Paprika in Julienne geschnitten
  • 200 g Reis gekocht
  • Pfeffer
  • Öl
  • 500 ml Gemüsebrühe

Gremolata

  • 1 Bund Petersilie
  • Schale 1 unbehandelten Zitrone
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Prise Salz

Außerdem

  • Frische Cranberrys optional

Anleitungen

  • Kohl waschen und 8-10 Blätter ablösen
  • Kohlblätter 5 Minuten in kochendes Salzwasser geben
  • Herausnehmen und die Mittelrippen etwas flach schneiden
  • Pilze in etwas ÖL anbraten, Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mit anbraten
  • Mit Pfeffer und Salz abschmecken
  • Reis mit Pilzmischung und Käse vermengen
  • Paprikastreifen mittig auf die Kohlblätter geben, gefolgt von der Reisfüllung und den Karottensreifen
  • Seitenränder einschlagen und aufrollen
  • Mit Holzstäbchen feststecken oder mit Küchengarn festbinden
  • Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und die Wirsingrouladen von allen Seiten anbraten, herausnehmen und in eine Auflaufform setzen
  • Mit Gemüsebrühe aufgießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 20 Minuten schmoren
  • Für die Gremolata Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken
  • Knoblauch fein hacken und zusammen mit der Zitronenschale, Petersilie und Salz vermengen
  • Kohlrouladen mit etwas Gremolata und Cranberrys servieren

Ich mag es zu kochen und zu backen und aus vielen verschiedenen Zutaten eine Einheit zu schaffen. Aber es gibt auch viele Dinge, die ich nicht so gern mag. Neben dem Aufräumen der Küche und Spülmaschine ausräumen, gehört auch das Gemüseschneiden dazu. Gerade wenn es darum geht, etwas in feine Scheiben oder in Juliennes zu schneiden, bin ich raus. Daher bin ich jetzt glücklich darüber, stolzer Besitzer des neuen verstellbaren V-Hobels von Microplane zu sein. Der kann nämlich nicht nur Früchte, Gemüse und Käse schnell in Scheiben, sondern auch alles in Streifen schneiden. Einheitlich lang und so dünn wie du magst. Und da Microplane mitgedacht hat, gibt es einen Fingerschutz direkt mit dazu, so dass du ohne Verletzungsgefahr (ihr wisst was ich meine, wenn ich sage, dass die Microplane Produkte sehr sehr scharf sind) die Lebensmittel bis zum Schluss schneiden kannst. Und mit der „limited edition“ der Premium Classic Zester Reibe in Neongelb hat man mich sicherlich bis in den USA freudig schreien hören, denn jetzt finde ich die Zester Reibe in meiner großen (fast zu großen) Küchenschublade sofort. Manche Dinge können ja so einfach sein. Wunderbar. Einfach.

Schau mal bei Microplane vorbei. Dort findest du alle Produktneuheiten. Ich mag sie einfach alle.

Lieben Dank an Microplane für die vielen scharfen Sachen, die mein Leben in der Küche etwas einfacher machen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.