Willkommen in der Burger Bar – ich bau mir einen Chicken Teriyaki Burger

Werbung

Ihr kennt das oder? Feierabend, Appetit auf einen Burger und keine Lust lange in der Küche zu stehen? Ich kenne das nur zu gut.

Aber jetzt gibt es eine Alternative. PENNY hat den Trend erkannt und bietet mit seinem „Butcher´s Burger“ Sortiment alles was der Burger-Liebhaber braucht. Und wenn ich sage „Alles“, dann meine ich auch „Alles“: Patties, Buns, Saucen, Bacon, Käse …15 Produkte, 70 verschiedene Kombinationsmöglichkeiten. Der Burger-Himmel. So bekommt jeder die Chance seinen Lieblings-Burger zu kreieren. Selbst für Burger-Zubereitungs-Muffel eine wahre Freude. Gelingsicher.

 

 

Für mich war schnell klar, dass ich einen japanisch angehauchten Burger bauen will. Und so wurde ich zum Burger-Bauer: Der Einkauf war schnell erledigt. Das „Butcher´s Burger“ Sortiment hat alles griffbereit beisammen: Sesam-Buns, Chicken-Patties, Teriyaki Sauce, Burger Cheese. Dazu ein Bund Frühlingszwiebeln, ein paar knackige Salatblätter und etwas frische Kresse. Fertig.

Herrlich, wenn alles mit nur einem Besuch im Discounter gekauft werden kann (ich kann es nämlich gar nicht leiden, wenn mein Einkauf zur Hetzjagd wird). Da ist auf PENNY Verlass.

Die Zubereitung einfach und unkompliziert.

Salat waschen, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

Buns im Backofen aufbacken, Patties von beiden Seiten kross anbraten und schon geht es los.

Teriyaki Sauce auf die Brötchenhälften verteilen und nach Lust und Laune den Burger fertig stellen.

Da das Sortiment aufeinander abgestimmt ist passt alles perfekt zusammen. Selbst der Burger Cheese ist rund und passt perfekt aufs Brötchen. So mag ich das.

 

 

Und da PENNY als Nahversorger nun „alles rund um den Burger“ und damit unzählige Kombinationsmöglichkeiten bietet, findet ihr die ganze Woche über leckere Burger-Rezepte auf verschiedenen Blogs.

Morgen ist Liv mit einem vegetarischen Burger an der Reihe. Schaut mal bei TYFE vorbei. Liv ist wirklich ein Sonnenschein.

Am Mittwoch sind Line & Tim an der Reihe. Unter hatt-gekocht erwarten Euch spannende, leckere Rezepte.

Am Donnerstag ist Tina an der Reihe. Tina ist so etwas wie ein vierblättriges Kleeblatt. Man findet sie selten und bringt Glück. Also schaut mal bei Tinas Tausendschön vorbei.

Und das Freitag der 13. kein Unglückstag sein muss wird Euch Vera von Nicest things am Freitag beweisen. Versprochen!

 

 

Und wenn ihr jetzt auch im Burger-Fieber seid, dann schaut euch mal die vielen Produkte für euren Lieblings-Burger an. HIER

Über die Marke „Butcher´s Burger“ erfahrt ihr HIER mehr.

2 Kommentare
  1. Steffi
    Steffi says:

    Sorry, ich fand, gerade den Geflügelpatty, super ekelig. Die Soßen und die Buns waren ganz nett, aber beim Fleisch würde ich dann doch auf frisches Hack bzw auf ein Stück Geflügelfleisch zurückgreifen!
    Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden….

    Antworten
  2. Liv
    Liv says:

    Genial, dass du dich auch für die Teriyaki Sauce entschieden hast! ♥ Und das die Bilder (vor allem das letzte!) umwerfend sind, brauch ich dir ja sicherlich nicht noch auf die Nase binden.. toll gemacht!

    Liebst, Liv

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen