Beitrag enthält Werbung

Achtung: SUCHTGEFAHR! Pasta, frische Kräuter und cremige Ricotta. Bei den Zutaten weiß man eigentlich schon, ohne das Gericht jemals probiert zu haben, wie toll das schmecken wird, oder?  Und als Krönung obendrauf gibt es noch eine Kräuter-Würzmischung der lombardischen Küche. Und… diese feine Mahlzeit steht in nur 20 Minuten auf dem Tisch.

Eines vorweg: Dem  Erfinder der Pasta gebührt mein ewiger Dank, denn kein anderes Lebensmittel wird so gerne und so oft bei uns gegessen, wie Pasta. Auch wenn sich die Geister scheiden, wer die Pasta erfunden hat, ist doch eines klar: Egal ob Chinesen, Araber oder Italiener. Es ist und bleibt für mich eines der besten kulinarischen Erfindungen. Es ist doch wirklich faszinierend, etwas so tolles aus so wenigen Zutaten zu kreieren, oder?  Und auch wenn es sich jetzt so anhört, als würde ich eine Dankesrede bei den Food-Oscars (die es ja leider nicht gibt) halten, muss ich mein „Danke“ auch einmal an Galbani richten. Wieso und Wofür? Ganz einfach. Für die wohl cremigste Ricotta aller Zeiten. Die hat mich schon oft gerettet, wenn ich mal wieder zu lange oben in der ersten Etage im Fotostudio oder vor den Computer gesessen habe, während unten im Erdgeschoss die hungrige Meute tobte.

Nudeln kochen, Ricotta unterrühren und mit Kräutern und Gewürzen vermengen und fertig. In nicht einmal 20 Minuten habe ich Nudeln mit einer cremigen Soße gezaubert. Kein Wunder, dass ich immer einen Vorrat an Ricotta im Kühlschrank habe. Ricotta ersetzt bei mir die Sahne in vielen Soßen. Und mit nur 12 % natürlichen Fettgehalt eine wirklich perfekte Lösung um Soßen sahnig-cremig zu machen. Kein Wunder ist es natürlich auch, dass Galbani nunmehr seit 130 Jahren Käse herstellt und heute noch weltweit die Nummer 1 bei italienischem Käse ist. Die hätten sicherlich einen Food-Oscar erhalten, wenn es ihn denn geben würde.

Hier erst einmal das Rezept des wohl cremigsten Spaghetti-Gerichtes der Welt. Vorhang auf!

Also, wenn das Gericht nicht einen Oscar verdient hat, oder? Was bei mir jetzt bald auf den Tisch kommt? Auberginen Pasta mit Ricotta und Walnüssen. Das Rezept habe ich bei Nicest things entdeckt.

Zitronen-Kräuter Ricotta Spaghetti mit Minz-Gremolata

Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 2 TL Olivenöl
  • 500 g Galbani Ricotta Cremosa
  • 100 g Gemischte frische Kräuter Petersilie, Schnittlauch, Basilkum fein gehackt
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Gremolata

  • Abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 50 g frische Minze gehackt
  • 50 g frische Petersilie gehackt
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Für die Gremolata alle Zutaten miteinander vermengen und bis zum Servieren in den Kühlschrank geben
  • Spaghetti nach Packungsanweisung kochen, abseihen und ca. 60 ml Kochwasser zur Seite stellen
  • In einer großen Schüssel Ricotta, Kochwasser und Olivenöl vermengen
  • Die heiße Pasta zur Ricottamischung geben, Kräuter und Zitronenschale untermengen und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Mit Gremolata servieren

Mehr Rezepte ? Klar, die findest Du HIER

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.