Whoop! Whoop! Unser Grill steht nicht still. Und heute stehen die leckersten vegetarischen Gerichte auf dem Tisch. Mit Liebe und viel Butter. Gerade im Sommer, wenn der Grill wieder zum Einsatz kommt, merke ich wie einfach es ist, etwas wirklich tolles auf den Tisch zu bringen. Es reichen meistens die einfachsten Zutaten aus. Diese sollten aber gut gewählt sein. Dieses Jahr haben wir gegrilltes Gemüse für uns entdeckt, dazu frische Kräuter und ein gutes Stück Weihenstephan Butter. Und schon schmeckt es perfekt. Einiges an Gemüse bauen wir selbst an, das schmeckt dann doppelt so gut. Auch Kräuter stehen überall im Garten und Wintergarten, bereit um gepflückt und verwertet zu werden. Und bei Butter kennen wir keine Kompromisse. Seit Jahren sind wir unserem Partner Weihenstephan treu. Da die Butter so lecker nach frischen Rahm schmeckt, ist sie besonders geeignet zum grillen oder als Aufstrich auf warmen, frischen Brot. Das Gemüse wird schön weich und bekommt durch den leckeren Rahmgeschmack der Weihenstephan Butter einen frischen buttrigen „Touch“. So mögen wir das.
Beitrag enthält Werbung

Whoop! Whoop! Unser Grill steht nicht still. Und heute stehen die leckersten vegetarischen  Gerichte auf dem Tisch. Mit Liebe und viel Butter.

Gerade im Sommer, wenn der Grill wieder zum Einsatz kommt, merke ich wie einfach es ist, etwas wirklich tolles auf den Tisch zu bringen. Es reichen meistens die einfachsten Zutaten aus. Diese sollten aber gut gewählt sein. Dieses Jahr haben wir gegrilltes Gemüse für uns entdeckt, dazu frische Kräuter und ein gutes Stück Weihenstephan Butter. Und schon schmeckt es perfekt. Einiges an Gemüse bauen wir selbst an, das schmeckt dann doppelt so gut. Auch Kräuter stehen überall im Garten und Wintergarten, bereit um gepflückt und verwertet zu werden. Und bei Butter kennen wir keine Kompromisse. Seit Jahren sind wir unserem Partner Weihenstephan treu. Da die Butter so lecker nach frischen Rahm schmeckt, ist sie besonders geeignet zum grillen oder als Aufstrich auf warmen, frischen Brot. Das Gemüse wird schön weich und bekommt durch den leckeren Rahmgeschmack der Weihenstephan Butter einen frischen buttrigen „Touch“. So mögen wir das.

Whoop! Whoop! Unser Grill steht nicht still. Und heute stehen die leckersten vegetarischen Gerichte auf dem Tisch. Mit Liebe und viel Butter. Gerade im Sommer, wenn der Grill wieder zum Einsatz kommt, merke ich wie einfach es ist, etwas wirklich tolles auf den Tisch zu bringen. Es reichen meistens die einfachsten Zutaten aus. Diese sollten aber gut gewählt sein. Dieses Jahr haben wir gegrilltes Gemüse für uns entdeckt, dazu frische Kräuter und ein gutes Stück Weihenstephan Butter. Und schon schmeckt es perfekt. Einiges an Gemüse bauen wir selbst an, das schmeckt dann doppelt so gut. Auch Kräuter stehen überall im Garten und Wintergarten, bereit um gepflückt und verwertet zu werden. Und bei Butter kennen wir keine Kompromisse. Seit Jahren sind wir unserem Partner Weihenstephan treu. Da die Butter so lecker nach frischen Rahm schmeckt, ist sie besonders geeignet zum grillen oder als Aufstrich auf warmen, frischen Brot. Das Gemüse wird schön weich und bekommt durch den leckeren Rahmgeschmack der Weihenstephan Butter einen frischen buttrigen „Touch“. So mögen wir das.

Gegrillter Lauch mit Gremolata

Lauch zu grillen ist wirklich einfach. Am besten verwendest Du dafür junge, dünne Porreestangen. Solltest Du nur große Stangen kaufen können, dann kannst Du diese vorher für 10 Minuten in kochendem Wasser etwas weicher kochen, um sie später perfekt grillen zu können. Das Wurzelende wird abgeschnitten und das harte, äußere Blatt entfernt. Ja nach Größe schneidest Du nun die Porreestange einmal längs durch.

Vor dem Grillen die Porreestangen mit geschmolzener Butter einpinseln, dann von allen Seiten auf dem Grillrost grillen. Ab und zu mit etwas Butter einpinseln.

Probiere hier einfach mal verschiedene Buttersorten aus. Du wirst überrascht sein, wie groß teilweise der Unterschied ist. Die Weihenstephan Butter überzeugt einfach durch den frischen Buttergeschmack.

Das Grillen der Porreestangen auf dem Grill funktioniert auch perfekt in einer Aluschale. So kannst Du den Lauch mit flüssiger Butter begießen und bei geschlossenem Grill die Lauchstangen garen. Allein bei dem Gedanken, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Zu den gegrillten Lauchstangen servierst Du eine Gremolata. Diese besteht aus geriebener Zitronenschale, gemischt mit fein gehackter Petersilie und  je nach Geschmack mit klein gehacktem Knoblauch.

Gegrillter Möhrensalat mit brauner Butter Dressing

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 g Karotten
  • 200 g gemischter Salat
  • 2 TL Weißweinessig
  • 1 TL Wasser
  • 50 g Mandeln gehobelt
  • 180 g Butter zum Beispiel von Weihenstephan
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Fenchel gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • 120 g Butter schmelzen lassen und zusammen mit dem Paprikapulver, Koriander, Fenchel, Salz und Pfeffer vermengen
  • Möhren je nach Größe halbieren
  • Möhren zusammen mit der Buttermischung in eine Schüssel geben, vermengen und 30 Minuten ziehen lassen
  • Eingelegte Möhren von jeder Seite 6 Minuten grillen
  • Restliche Butter in einen Topf geben und schmelzen lassen bis die Butter bräunlich wird und leicht nussig riecht
  • Butter über ein Sieb abseihen und zusammen mit Wasser und Weißweinessig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Grüne Salatmischung auf Teller verteilen, gegrillte Möhren auflegen und mit Dressing und gehobelten Mandeln toppen

Ohne Brot macht grillen keinen Spaß oder? Ich liebe frisches Brot, dazu eine leckere Butter oder ein Dip. Diesen Sommer kommen bei uns frische Ciabatta-Brötchen auf dem Tisch, die wir meist im Grill mitbacken. Du kannst sie aber auch im Backofen zubereiten.

Meersalz-Giabatta

Zutaten

Für den Teig

  • 4 g frische Hefe
  • 300 ml Wasser lauwarm
  • 8 g Salz
  • 400 g Mehl

Für das Meersalz-Topping

  • 1 Esslöffel Butter geschmolzen (zum Beispiel von Weihenstephan)
  • 1 Prise getrockneter Basilikum
  • 1 Prise getrockneter Oregano
  • 1 Esslöffel grobes Meersalz

Anleitungen

  • Am Vortag Hefe in Wasser auflösen
  • Mehl und Salz vermengen und zur Hefemischung geben
  • Über Nacht im Kühlschrank zugedeckt mit Frischhaltefolie gehen lassen
  • Am nächsten Tag den Teig kurz durchkneten und in 4-6 Portionen teilen
  • Teiglinge 15 Minuten ruhen lassen
  • Backofen auf 220 Grad vorheizen
  • Für das Topping die Butter mit den Kräutern und dem Salz vermengen und auf die Teiglinge pinseln. Im Ofen 15 Minuten backen.

Wusstest Du das?

Für 250 g Weihenstephan Butter werden ca. 5 Liter Milch benötigt.

Mehr über Weihenstephan erfährst Du HIER

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.