Beitrag enthält Werbung

Goldene Kiwis und eine Torte so leicht wie der Sommer. Der Sommer schmeckt heute nach Buttermilch, Zitronen, fruchtigen Kiwis und einem Hauch Kokos.  Das Sommertörtchen muss nicht einmal in den Backofen und kann eisgekühlt genossen werden.

Man könnte das Törtchen auch Vitamin C-Törtchen nennen, denn nicht nur der Saft der Zitrone enthält Vitamin C, sondern auch die sonnengelben Kiwis von Zespri. Immerhin haben die Zespri SunGold Kiwis einen dreimal so hohen Vitamin C Gehalt wie Orangen.

Ich bin seit Jahren schon großer Zespri SunGold-Fan und verarbeite die Kiwis gerne in süße Speisen, da sie nicht nur eine cremige Textur haben und sich so perfekt verarbeiten lassen, sondern auch über einen natürlich süßen Geschmack verfügen. Sie sind einfach perfekt gereift uns stecken so voller Sonnengeschmack. Anders kann ich das gar nicht beschreiben. Daher mag ich sie auch als Zutat  beim Food Pairing so gern. Schon mal einen Burger mit Kiwischeiben anstelle von Salat belegt? Unbedingt probieren.

Aber zurück zum Törtchen. Ich liebe das Buttermilchtörtchen einfach, da es ganz schnell gemacht und im Kühlschrank gut aufzubewahren ist. Die meisten Zutaten habe ich eh immer im Vorratsschrank. Und du hast viele tolle Kombinationsmöglichkeiten. Beim nächsten Mal kommen noch klein geschnittenen Kiwistücke mit in die Buttermilchcreme. Also, ran an die Kiwi. Ran ans Törtchen.

Kiwi-Buttermilch Sommertorte

Portionen: 1 Springform 20 cm

Zutaten

  • Boden
  • 150 g Zitronenwaffeln oder andere Zitronenkekse
  • 50 g Butter
  • Füllung
  • 2 Zespri SunGold Kiwis geschält, in Scheiben geschnitten und halbiert
  • 12 Blatt Gelatine
  • abgeriebene Schale von 2 Zitronen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 250 g Buttermilch
  • 125 g Zucker
  • 200 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 400 ml Sahne
  • 100 g Kokosflocken
  • Garnierung
  • 2 Zespri SunGold Kiwis geschält, in Scheiben geschnitten
  • Kokosflocken

Anleitungen

  • Für den Boden die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder Fleischklopfer zerbröseln
  • Butter schmelzen lassen und zusammen mit den Keksbröseln verkneten
  • Masse als Boden in die Springform geben, fest andrücken und für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank geben
  • Springformrand etwas einfetten und die halbierten Kiwi-Scheiben an die Innenwand der Springform stellen
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen
  • Buttermilch, Zitronensaft, Frischkäse, Zitronenabrieb, Zucker und Kokosflocken miteinander verrühren
  • Sahne steif schlafen
  • Gelatine ausdrücken und zusammen mit 2 TL Wasser bei geringer Hitze in einem Topf unter Rühren auflösen lassen (nicht zu heiß werden lassen)
  • 5 EL Buttermilchmasse zur aufgelösten Gelatine geben und verrühren, dann zur restlichen Creme geben und kühl stellen
  • Nach 10 Minuten die Sahne unterheben
  • Masse auf den Keksboden verteilen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben
  • Vor dem Servieren mit ein paar Kokosflocken und den restlichen Kiwis dekorieren

Meine Lieblings-Kiwi ist und bleibt die Zespri SunGold Kiwi. Sie schmecken immer fruchtig süß und sind in ihrer Qualität immer Top! Mehr über Zespri erfährst Du HIER

Du suchst nach weiteren Kiwi Rezepten? Dann schau mal hier vorbei:

Wie wäre es mit einer Panna Cotta aus griechischem Joghurt mit goldenem Kiwi Gelee?

Oder einem Kiwi-Cheesecake? Bei Adaeze (meine Lieblings – „Healthy-Bloggerin) findet ihr ein Rezept für  fruchtig, leichte Kiwi Schnitten

Und immer daran denken: Kiwi ist nicht gleich Kiwi. Probiert sie einfach Alle!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.