So langsam kann man sich schon einmal Gedanken über den bevorstehenden Valentinstag machen. Zwischen Schmuck, Luxustaschen und Kurztrips, darf es auch was Selbstgebackenes sein, oder? Spaß. Anerkennung zeigt sich nicht in teure Geschenke, sondern durch die Gedanken, die sich dein Gegenüber zum Geschenk gemacht hat. Und die roten schnellgemachten Quark-Herzen sind ein guter Start in die Valentinstags-Saison.

So langsam kann man sich schon einmal Gedanken über den bevorstehenden Valentinstag machen.

Zwischen Schmuck, Luxustaschen und Kurztrips, darf es auch was Selbstgebackenes sein, oder? Spaß. Anerkennung zeigt sich nicht in teure Geschenke, sondern durch die Gedanken, die sich dein Gegenüber zum Geschenk gemacht hat. Und die roten schnellgemachten Quark-Herzen sind ein guter Start in die Valentinstags-Saison.

So langsam kann man sich schon einmal Gedanken über den bevorstehenden Valentinstag machen. Zwischen Schmuck, Luxustaschen und Kurztrips, darf es auch was Selbstgebackenes sein, oder? Spaß. Anerkennung zeigt sich nicht in teure Geschenke, sondern durch die Gedanken, die sich dein Gegenüber zum Geschenk gemacht hat. Und die roten schnellgemachten Quark-Herzen sind ein guter Start in die Valentinstags-Saison.

Quark-Herzen

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 130 g Magerquark
  • 50 g Milch
  • 50 g Sonnenblumenöl
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 g Butter geschmolzen
  • 100 g Zucker
  • Keksausstecher Herz

Anleitungen

  • Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermengen
  • Quark, Milch, Öl und Ei verrühren
  • Mehlmischung und 100 g Zucker zugeben und verkneten
  • Sollte der Teig noch zu sehr kleben, etwas Mehl zugeben
  • Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen und je nach Größe des Keksausstechers 10—20 Herzen ausstechen und auf das Backpapier legen
  • Jedes Herz dünn mit Butter bestreichen und im Ofen 15 Minuten goldbraun backen
  • Herausnehmen und mit der restlichen geschmolzenen Butter einpinseln und sofort mit dem restlichen Zucker bestreuen

TIPP

Für den roten Zucker einfach den restlichen Zucker mit 1-2 TL Rote Bete Pulver vermengen. Das bekommst du zum Beispiel HIER

2 Kommentare
  1. Vanessa sagte:

    Hallo und Moin!

    Super-schön!! Meinst du das Rezept gelingt auch ohne Zucker, oder mit vielleicht 50g (Rohrohr)Zucker oder vielleicht sogar Kokosblütenzucker?

    Liebe Grüsse,
    Vanessa

    Antworten
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Hallo Vanessa, meine „Herzen“ enthalten sogar nur Erythrit, daher ist ein Austausch kein Problem. Gruß – Patrick

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung