Veganer Lachs

Beitrag enthält Werbung

Ich bin immer noch fasziniert, wie einfach es sein kann, Gerichte zu veganisieren. Ihr wisst ja, dass ich den #veganuary gemeinsam mit meinem Partner Harry-Brot dazu nutze, etwas Neues auszuprobieren. Heute kommt veganer Lachs aufs Brot. Auf das anno >>1688<< Rustikale von Harry-Brot. Der „Lachs“ ist so einfach in der Zubereitung, dass wir ihn jetzt öfter machen. Und schick sieht er auch noch aus.

Veganer Lachs

Portionen: 4 Brote
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 3 große Karotten

Marinade

  • 1 TL Liquid Smoke
  • Saft ½ Zitrone
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • ¼ TL Meersalz
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Bund Dill gehackt

Außerdem

  • Vegane Mayonnaise
  • 3 Scheiben Harry Brot anno >>1688<< Rustikale
  • Kresse optional

Anleitungen

  • Karotten mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schälen und 5 Minuten in kochendem Wasser köcheln lassen, dann abseihen und eiskalt abspülen
  • Zutaten für die Marinade verrühren und unter die Karottenstreifen mengen
  • In einem luftdichten Behälter eine Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen
  • Brot mit Mayonnaise bestreichen, Karotten-Lachs auflegen und mit Dill und/oder Kresse garnieren

„Jetzt mal Butter bei die Fische“…also, ich meine in diesem Fall eigentlich „Jetzt mal vegane Butter bei die veganen Fische“:

Die vegane Küche ist gar nicht so schwer und man sollte versuchen, sich mal ganz langsam heranzutasten. Nach den veganen Brotaufstrichen und dem veganen Egg Benedict (LINK) habe ich einfach gemerkt, wie viel Spaß es macht, mal wieder etwas Neues auszuprobieren und zu testen. Bei uns daheim freut sich jeder, wenn wir uns am Abend Zeit nehmen und es leckeres Brot gibt.

Durch die Zusammenarbeit mit Harry-Brot hat sich unser „Abendbrot“ nochmals anders gestaltet. Das Probieren durch die leckeren Brotsorten war schon ein Highlight für sich, durch das Umdenken „mal etwas anderes aufs Brot“ zu bringen hat es noch einmal mehr Spaß gemacht.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung