Walnuss Flapjacks mit Espresso-Frosting

Heute starte ich mit Haferflocken und Espresso in den Tag. Ein reiner Energie-Kick. Habt ihr schon einmal Flapjacks gegessen? Ich finde, dass sie süchtig machen können.

Meine ersten Flapjacks habe ich vor ein paar Wochen gemacht. Die waren so lecker, dass ich die ganze Zeit gegrübelt habe welche tollen Varianten man mit ihnen noch ausprobieren kann. Und da Haferflocken und Kaffee ein guter Start in den Tag sind, waren die Walnuss Flapjacks mit Espresso-Frosting schnell geboren. Herrlich.

Walnussflapjacks

Walnuss Flapjacks mit Espresso-Frosting
Author: Patrick Rosenthal
Serves: Zutaten für 20 Stück
Ingredients
  • 280 g Butter
  • 85 g brauner Zucker
  • 100 g Honig
  • 100 ml Espresso
  • 100 g Walnüsse, gehackt
  • 350 g Haferflocken
  • 100 g Mehl
  • [b]Zutaten für das Topping[/b]
  • 250 g Puderzucker
  • 4 EL Espresso
  • 100 g Walnüsse, grob gehackt
Instructions
  1. Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und eine Springform (24 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Butter zusammen mit dem Honig, Espresso und braunen Zucker in einem Topf zum schmelzen bringen. Haferflocken, Mehl und Walnüsse unterheben. Masse in die Springform geben, kräftig andrücken und 25 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.
  2. Puderzucker mit dem Espresso verrühren und über die Flapjacks geben und mit Walnüssen bestreuen. In 20 Stücke schneiden und servieren.

 

Walnussflap

Ich habe diese Springform* genutzt. Sie ist meine absolute Lieblingsform geworden und hat für mich die perfekten Maße.

Wer die „klassische“ Variante der Flapjacks lieber mag. HIER geht es zum Rezept.

Entdeckt habe ich die ersten Flapjacks in dem Kochbuch What’s for breakfast? Müsli! von Maja Nett alias Moey´s kitchen. Maja weiß eben, was gut schmeckt.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen