Apfel-Muffins haben wir sicherlich alle schon einmal gebacken und/oder gegessen. Aber diese hier sind ganz besonders leckere Muffins, die du unbedingt ausprobieren musst. Ich habe etwas Vollkornmehl unter dem „normalen“ Mehl gemischt, so dass die Textur der Muffins echt perfekt ist. Die lassen sich übrigens auch perfekt einfrieren, so dass du dir 12 Tage lang jeden Morgen einen Apfel-Muffin zum Frühstück gönnen kannst. Die lassen sich aber auch alle sofort aufessen. Weiß ich aus Erfahrung.

Apfel-Muffins haben wir sicherlich alle schon einmal gebacken und/oder gegessen. Aber diese hier sind ganz besonders leckere Muffins, die du unbedingt ausprobieren musst. Ich habe etwas Vollkornmehl unter dem „normalen“ Mehl gemischt, so dass die Textur der Muffins echt perfekt ist. Die lassen sich übrigens auch perfekt einfrieren, so dass du dir 12 Tage lang jeden Morgen einen Apfel-Muffin zum Frühstück gönnen kannst. Die lassen sich aber auch alle sofort aufessen. Weiß ich aus Erfahrung.

Apfel-Muffins haben wir sicherlich alle schon einmal gebacken und/oder gegessen. Aber diese hier sind ganz besonders leckere Muffins, die du unbedingt ausprobieren musst. Ich habe etwas Vollkornmehl unter dem „normalen“ Mehl gemischt, so dass die Textur der Muffins echt perfekt ist. Die lassen sich übrigens auch perfekt einfrieren, so dass du dir 12 Tage lang jeden Morgen einen Apfel-Muffin zum Frühstück gönnen kannst. Die lassen sich aber auch alle sofort aufessen. Weiß ich aus Erfahrung.
Apfel-Muffins haben wir sicherlich alle schon einmal gebacken und/oder gegessen. Aber diese hier sind ganz besonders leckere Muffins, die du unbedingt ausprobieren musst. Ich habe etwas Vollkornmehl unter dem „normalen“ Mehl gemischt, so dass die Textur der Muffins echt perfekt ist. Die lassen sich übrigens auch perfekt einfrieren, so dass du dir 12 Tage lang jeden Morgen einen Apfel-Muffin zum Frühstück gönnen kannst. Die lassen sich aber auch alle sofort aufessen. Weiß ich aus Erfahrung.
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Die besten Apfel-Muffins

Portionen: 12 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 125 g Mehl
  • 125 g Vollkornmehl
  • 125 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 100 ml Joghurt
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Äpfel gehobelt
  • 50 g Haselnüsse grob gehackt
  • 50 g Puderzucker

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
  • Mehl, Vollkornmehl, Zucker, Salz, Backpulver und Zimt vermengen
  • Eier, Joghurt, Öl und gehobelte Äpfel zugeben und verrühren
  • Nüsse unterheben
  • Teig in die Förmchen füllen und 15 Minuten backen
  • Herausnehmen und abkühlen lassen
  • Puderzucker mit etwas Wasser zu einer dockflüssigen Glasur verrühren und über die Muffins geben
2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung