Fruchtiger Osterzopf mit Äpfeln

Beitrag enthält Werbung

Ohne Osterzopf ist es kein richtiges Osterfest. Ich mag ihn am liebsten mit Zuckerguss und Mandelblättchen. Und da mir der gekaufte meist schon am nächsten Tag nicht mehr schmeckt, wird halt selbst gebacken. Aber jetzt kommt der Osterkranz 2.0, denn ich habe 2 geriebene JAZZ™ Äpfel unter den Teig geknetet. Die leichte süße der knackigen Äpfel und die gleichzeitig milde Säure passen einfach perfekt zu dem fluffigen Teig und der zitronigen Glasur.

Ok, ein wenig habe ich geschummelt, denn ich bin nicht ziemlich gut im Flechten. Weder Haare noch Teig. Ich habe mir einfach eine Backform im „Zopf-Style“ gekauft.

Das Rezept findest du auf dem Blog, in der Version ohne Backform. Also ran ans flechten.

Fruchtiger Osterzopf mit Äpfeln

Portionen: 1 Osterzopf
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 300 ml Milch
  • 50 g Butter
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 90 g Zucker
  • 600 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 2 JAZZ™ Äpfel
  • 150 g Puderzucker
  • 2- 3 EL Zitronensaft
  • 50 g Mandelblättchen

Anleitungen

  • Milch leicht erwärmen
  • Hefe in die Milch bröseln und 10 g Zucker unterrühren, dann 10 Minuten ruhen lassen
  • Äpfel schälen und fein reiben.
  • Mehl, Salz, restlichen Zucker und die geriebenen Äpfel vermengen und verkneten, die Milchmischung nach und nach unterkneten
  • Teig abgedeckt an einen warmen Ort 1 Stunde gehen lassen
  • Den Teig nun in drei gleiche Teile teilen, in drei Rollen formen und zu einem Zopf flechten
  • Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und abgedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen
  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen und den Osterzopf damit einpinseln
  • Im Ofen 25 Minuten goldbraun backen
  • In der Zwischenzeit die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fettzugabe leicht anrösten
  • Osterkranz aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen
  • Puderzucker mit Zitronensaft zu einer dicken Glasur verrühren und den noch warmen Kranz damit einpinseln und die Mandelblättchen darüberstreuen

JAZZ™ Äpfel sind nicht nur der ideale Snack für Zwischendurch, sondern eben auch toll, um sie für das Backen zu verwenden. Sie bleiben schön fest, werden nicht matschig und der besondere Geschmack eignet sich einfach für viele Rezepte. Sobald ich JAZZ™ Äpfel sehe, nehme ich mir immer einen Vorrat mit nach Hause. Kühl gelagert halten sie eine lange Zeit frisch. Schau doch mal bei JAZZ™ vorbei.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung