Gefüllte Beeren-Quarkpfannkuchen

Ich brauchte mal was anderes. Da kamen mir die dicken Quarkpfannkuchen genau richtig. Außen goldbraun, innen feucht und beerig. Ihr werdet sie mögen. Sie sind schnell gemacht, kommen mit wenig Zucker aus und schmecken am nächsten Tag zum Frühstück auch noch großartig.

Ich brauchte mal was anderes. Da kamen mir die dicken Quarkpfannkuchen genau richtig. Außen goldbraun, innen feucht und beerig. Ihr werdet sie mögen. Sie sind schnell gemacht, kommen mit wenig Zucker aus und schmecken am nächsten Tag zum Frühstück auch noch großartig.

Ich brauchte mal was anderes. Da kamen mir die dicken Quarkpfannkuchen genau richtig. Außen goldbraun, innen feucht und beerig. Ihr werdet sie mögen. Sie sind schnell gemacht, kommen mit wenig Zucker aus und schmecken am nächsten Tag zum Frühstück auch noch großartig.

Gefüllte Beeren-Quarkpfannkuchen

Portionen: 8 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 300 g gemischte Beeren
  • ½ Pck. Vanillepuddingpulver
  • 5 EL Zucker
  • 500 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • ca. 150 g Mehl
  • Butterschmalz zum Ausbacken
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Beeren mit Puddingpulver und 3 EL Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen, dabei die Beeren leicht zerdrücken. Andicken lassen, ggf. 3 EL Wasser zugeben., dann auskühlen lassen.
  • Quark, Ei, Eigelbe, Salz und restlichen Zucker verrühren, Mehl darüber sieben. Ggf. mehr Mehl verwenden, die Masse sollte gut formbar sein. Teig 30 Minuten kühl stellen.
  • Teig in 8 Stücke teilen, zu einer Kugel formen. In der Mitte eine Mulde drücken und 1 EL der Beerenmasse einfüllen. Den Teig um die Füllung herum verschließen, zu Kugeln formen und leicht flachdrücken.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen (ca. 1 cm hoch) und die Pfannkuchen jeweils 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen.
  • Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung