Während es draußen ununterbrochen regnet und ich mir manchmal wünschen würde, dass das Licht draußen sich so schnell und einfach per App regeln lassen würde, wie Zuhause, konnte mich aber niemand davon abhalten, ein paar frische Beeren auf die Zitronencreme zu platzieren.

So ein bisschen Frühling halt für die Seele…

 

 

 

 

Zitronen-Mascarpone Tarte –ohne backen
Portionen: 1 Form ca. 35x13cm
Zutaten
Zutaten für den Boden
  • 300 g Butterkekse
  • 80 g Butter
Zutaten für die Füllung
  • 250 g Mascarpone gut gekühlt
  • 200 g Sahne gut gekühlt
  • 100 g Puderzucker
  • 2 TL frischer Zitronensaft
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
Außerdem
  • frische Beeren
Anleitungen
  1. Butterkekse grob mahlen, die Butter schmelzen und alles vermengen

  2. Krümelteig als Boden in die Form geben und fest andrücken

  3. Im Kühlschrank bis zur weiteren Verwendung aufbewahren

  4. Mascarpone mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen
  5. Puderzucker zufügen und unterschlagen
  6. Nach und nach die kalte Sahne zugeben und weiter schlagen
  7. Weiterschlagen bis die Masse schön fest geworden ist
  8. Zitronenabrieb und Zitronensaft unterrühren
  9. Mascarponecreme für 2 Stunden in den Kühlschrank geben
  10. Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf den Tarte-Boden kleine Tuffs spritzen und mit frischen Beeren belegen

(Werbung unbeauftragt)

Ich habe diese Form von Städter jetzt schon viele Jahre im Einsatz. Durch den Hebebohnen bekommst du jeden Kuchen/jede Tarte schnell aus der Form.

Städter Tortenform mit Hebeboden

(Der Link ist ein Partnerlink. Wenn du darüber einkaufst, zahlt Amazon mir eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall aber selbstverständlich nicht mehr.)

2 Kommentare
  1. Anna sagte:

    Hallo Patrick. Was passiert mit den Keksen und der Butter? Wo ist der Link zum Blech? Finde ich hier auch nicht. LG Anna Anna

    Antworten
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Hallo Anna, lieben Dank für die Rückmeldung. Das Rezept ist schon korrigiert. Der Link zur Form funktioniert bei mir einwwandfrei Klicke mal auf die etwas „fettere“ Schrift. Lieben Gruß – Patrick

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.