Ob die klassische Zitronen-Granita, die fruchtige Johannisbeer-Granita oder die Salbei-Minze-Granita. Du hast die Wahl. Aber keinen Stress, denn der Sommer ist noch lang und da kannst du eine Menge an Erfrischung gebrauchen. Warum du gerade im Sommer eine extra Portion Trinkwasser gebrauchen kannst? Im Sommer kommt man schnell ins Schwitzen. Das ist ein ganz natürlicher Prozess, denn dadurch verschafft sich unser Körper die nötige Abkühlung. So kannst du mal schnell zwei- bis dreimal mehr Flüssigkeit verlieren als sonst. Du weißt jetzt, worauf ich hinaus will, oder? Ganz genau! Du musst jetzt besonders viel und regelmäßig trinken. Ich weiß, das ist einfacher gesagt als getan. Damit wir hier daheim (inkl. Hund) während den heißen Tagen viel Flüssigkeit zu uns nehmen, mache ich uns immer ein paar Granitas. Die sind schnell gemacht, lassen sich aus wenigen Zutaten herstellen und können nach Bedarf abgewandelt werden, denn die Hauptzutat, das Leitungswasser, haben wir doch alle da. Ich fülle die Granita dann gerne in ein Glas und lasse sie leicht schmelzen. Wer mag das denn nicht gern, den aufgetauten süßen Sirupsaft mit dem Strohhalm als erstes aufzusaugen? Löffeln geht natürlich auch. Du darfst selber entscheiden, ob deine Granita ein Getränk oder ein Dessert sein darf. Eine Granita herzustellen ist ganz einfach. Die Basis ist der Zuckersirup.
Beitrag enthält Werbung

Ob die klassische Zitronen-Granita, die fruchtige Johannisbeer-Granita oder die Salbei-Minze-Granita. Du hast die Wahl. Aber keinen Stress, denn der Sommer ist noch lang und da kannst du eine Menge an Erfrischung gebrauchen.

Warum du gerade im Sommer eine extra Portion Trinkwasser gebrauchen kannst?

Im Sommer kommt man schnell ins Schwitzen. Das ist ein ganz natürlicher Prozess, denn dadurch verschafft sich unser Körper die nötige Abkühlung. So kannst du mal schnell zwei- bis dreimal mehr Flüssigkeit verlieren als sonst. Du weißt jetzt, worauf ich hinaus will, oder?

Ganz genau! Du musst jetzt besonders viel und regelmäßig trinken.

Ich weiß, das ist einfacher gesagt als getan. Damit wir hier daheim (inkl. Hund) während den heißen Tagen viel Flüssigkeit zu uns nehmen, mache ich uns immer ein paar Granitas. Die sind schnell gemacht, lassen sich aus wenigen Zutaten herstellen und können nach Bedarf abgewandelt werden, denn die Hauptzutat, das Leitungswasser, haben wir doch alle da. Ich fülle die Granita dann gerne in ein Glas und lasse sie leicht schmelzen. Wer mag das denn nicht gern, den aufgetauten süßen Sirupsaft mit dem Strohhalm als erstes aufzusaugen? Löffeln geht natürlich auch. Du darfst selber entscheiden, ob deine Granita ein Getränk oder ein Dessert sein darf.

Eine Granita herzustellen ist ganz einfach. Die Basis ist der Zuckersirup.

Ob die klassische Zitronen-Granita, die fruchtige Johannisbeer-Granita oder die Salbei-Minze-Granita. Du hast die Wahl. Aber keinen Stress, denn der Sommer ist noch lang und da kannst du eine Menge an Erfrischung gebrauchen.   Warum du gerade im Sommer eine extra Portion Trinkwasser gebrauchen kannst?  Im Sommer kommt man schnell ins Schwitzen. Das ist ein ganz natürlicher Prozess, denn dadurch verschafft sich unser Körper die nötige Abkühlung. So kannst du mal schnell zwei- bis dreimal mehr Flüssigkeit verlieren als sonst. Du weißt jetzt, worauf ich hinaus will, oder?   Ganz genau! Du musst jetzt besonders viel und regelmäßig trinken.  Ich weiß, das ist einfacher gesagt als getan. Damit wir hier daheim (inkl. Hund) während den heißen Tagen viel Flüssigkeit zu uns nehmen, mache ich uns immer ein paar Granitas. Die sind schnell gemacht, lassen sich aus wenigen Zutaten herstellen und können nach Bedarf abgewandelt werden, denn die Hauptzutat, das Leitungswasser, haben wir doch alle da. Ich fülle die Granita dann gerne in ein Glas und lasse sie leicht schmelzen. Wer mag das denn nicht gern, den aufgetauten süßen Sirupsaft mit dem Strohhalm als erstes aufzusaugen? Löffeln geht natürlich auch. Du darfst selber entscheiden, ob deine Granita ein Getränk oder ein Dessert sein darf.  Eine Granita herzustellen ist ganz einfach. Die Basis ist der Zuckersirup.

Granita di limone

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 ml Leitungswasser
  • 300 ml Zitronensaft
  • 200 g Zucker

Anleitungen

  • Wasser mit Zucker in einen Topf geben und auf dem Herd erhitzen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat
  • Topf vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur erkalten lassen
  • Zitronensaft unterrühren
  • Ins Gefrierfach geben und alle 30 Minuten mit einer Gabel gut durchkratzen, damit kleine Eiskristalle entstehen
  • Mindestens 3 Stunden einfrieren

Johannisbeer Granita

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Leitungswasser
  • 200 g Zucker
  • 150 g Johannisbeeren
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Vanilleschote halbieren und mit Wasser und Zucker aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Zitronensaft unterrühren. Auskühlen lassen und Vanilleschote entfernen
  • Beeren von den Rispen zupfen
  • Beeren samt Sirup pürieren
  • Ins Gefrierfach geben und alle 30 Minuten mit einer Gabel gut durchkratzen, damit kleine Eiskristalle entstehen
  • Mindestens 3 Stunden einfrieren

Salbei-Minze Granita

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 1 Bund frischer Salbei
  • 1 Bund frische Minze
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 500 ml Leitungswasser
  • 100 g Zucker

Anleitungen

  • Salbei, Minze und Thymina fein hacken und zusammen mit dem Wasser und Zucker aufkochen lassen und 5 Minuten köcheln lassen
  • Ins Gefrierfach geben und alle 30 Minuten mit einer Gabel gut durchkratzen, damit kleine Eiskristalle entstehen
  • Mindestens 3 Stunden einfrieren

Für ganz Eilige

Einen ähnlichen Effekt erzielst du, wenn du einfach ein paar Eiswürfel mit einem Sirup deiner Wahl in eine Küchenmaschine grob zerhackst. Ich mag es eh lieber, wenn die Granita etwas grober ist. So hab ich das mit dem Johannisbeer-Granita gemacht. Ich hab den Johannisbeer-Sirup mit ein paar Eiswürfeln grob zerhackt. Strohhalm rein und fertig

Und da Philip Frederick, meine französische Bulldogge, zu einer Rasse gehört, die ihre Körpertemperatur nicht gut regulieren kann, da die Atmung durch das flache Gesicht beeinträchtigt ist, schaue ich im Sommer darauf, dass er auch eine Extra-Portion Granita, natürlich ohne Zuckersirup, sondern mit vielen frischen Kräutern, erhält.

Mein Partner, Forum Trinkwasser e.V. hat hier noch ein paar Tipps zusammengestellt, damit du während der heißen Tage, genügend Wasser zu dir nimmst.

Die Tipps findest Du hier.

Ich verzichte ja schon seit Januar schon darauf, Wasser in Getränkeflaschen zu kaufen und hab auf Leitungswasser umgestellt. Das war zuerst eine Umstellung, da ich den Griff zur (Wasser-)Flasche einfach so gewöhnt war. Und heute bin ich froh, keine Flaschen mehr schleppen zu müssen und durch das Leitungswasser immer Getränke im Haus zu haben. Über meinen Start ohne Wasserflaschen zu leben habe ich hier geschrieben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.