Die Natur hat die schönsten Farben für uns.

Ich würde den Kuchen am liebsten als Dekoration auf dem Tisch stehen lassen. Aber NEIN! Angeschnitten und schon ein Stück verputzt.

 

 

 

Heidelbeer-Gugelhupf

Zutaten

  • 230 g Butter Zimmertemperatur
  • 450 g Zucker
  • 375 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200 g Heidelbeeren frisch oder gefroren (aufgetaut)
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone

Für die Glasur

  • 50 g Heidelbeeren frisch oder gefroren (aufgetaut)
  • 200 g Puderzucker
  • 2 TL Milch

Anleitungen

  • Backofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
  • Gugelhupfform leicht einfetten und die Innenseiten mit etwas Zucker berieseln
  • Mehl, Backpulver und Salz vermengen
  • Butter und Zucker 5 Minuten aufschlagen
  • Eier nach und nach zugeben
  • Mehlmischung zugeben und weitere 5 Minuten verrühren
  • Zitronenschale und Heidelbeeren unterheben
  • Teig in die Form füllen und ca. 1 Stunde und 15 Minuten backen
  • Vollständig abkühlen lassen
  • Für die Glasur Heidelbeeren zusammen mit dem Puderzucker in eine Küchenmaschine geben und pürieren
  • Etwas Milch zugeben so dass die Masse dickflüssig wird
  • Glasur über den abgekühlten Kuchen geben

 

5 Kommentare
  1. Kristina sagte:

    Hallöchen :) … dein Hupf sieht wunderschön aus und es liest sich super lecker. Wieviel Fassungsvermögen sollte m eine Hupfform haben? ist das eher ein kleiner Hupf? Lieben Gruß, Kristina

    Antworten
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Hallo Kristina, lieben Dank für Deine Rückmeldung. Meine Gugelhupfform hat einen Durchmesser von Ø 22 cm und eine Füllmenge von ca. 2.300 ml
      Lieben Gruß – Patrick

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.