Ohne Kuchen geht es nicht.

Besonders wenn dieser fruchtig, kühl und mit Minze ist. Klingt lecker oder? Das Beste daran: Kein Backofen nötig.

 

 

 

Himbeer-Minze Quarkkuchen

Portionen: 1 Springform 24cm

Zutaten

  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Knuspermüsli
  • 6 Blatt Gelatine
  • 200 g Himbeeren
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • ½ Bund Minze
  • 500 g Magerquark
  • 80 g Zucker
  • 300 ml Sahne

Anleitungen

  • Boden der Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder leicht einfetten
  • Kuvertüre über einem Wasserbad zusammen mit dem Öl schmelzen lassen
  • Müsli mit der geschmolzenen Schokolade zusammen vermengen, in die Springform geben und leicht andrücken
  • Kalt stellen
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Himbeeren mit Puderzucker und Sahnesteif pürieren und kalt stellen
  • Minzblätter in feinen Streifen schneiden
  • Quark zusammen mit dem Zucker glatt verrühren
  • Gelatine leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf bei sehr schwacher Hitze mit 5 EL Quark auflösen
  • Gelatinemasse unter den Quark rühren
  • Minze unterheben
  • Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben
  • Masse auf den Müsliboden verteilen
  • Himbeerpüree in einen Spritbeutel füllen und mit leichtem Druck auf die Quarkmasse spritzen
  • Mindestens 4 Stunden kalt stellen lassen
2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Andrea P. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.