Beitrag enthält Werbung

Alles aufs Blech und ab in den Ofen. Pizza im Kartoffel-Style. Kartoffel? Ein ganz großes JA! Denn der Boden aus geriebenen Kartoffeln macht die Pizza schön knusprig.

Als Kind habe ich den herzhaften Kartoffelkuchen von der Oma unglaublich geliebt. Diesen gab es während der Kartoffelernte, zwischen August und Oktober, fast wöchentlich. Die geraspelten Kartoffeln mit der Eiermischung waren einfach lecker.

Also warum nicht daraus einen Pizzaboden machen? Klappt perfekt! Und beim Belegen darfst Du ganz kreativ sein.

Vorhang auf für die knusprige Brokkoli-Tomaten-Schinken-Salami-Pizza.

 

Kartoffelpizza Alles aufs Blech und ab in den Ofen. Pizza im Kartoffel-Style. Kartoffel? Ein ganz großes JA! Denn der Boden aus geriebenen Kartoffeln macht die Pizza schön knusprig.  Als Kind habe ich den herzhaften Kartoffelkuchen von der Oma unglaublich geliebt. Diesen gab es während der Kartoffelernte,  zwischen August und Oktober, fast wöchentlich. Die geraspelten Kartoffeln mit der Eiermischung waren einfach lecker.  Also warum nicht daraus einen Pizzaboden machen? Klappt perfekt! Und beim Belegen darfst Du ganz kreativ sein.  Vorhang auf für die knusprige Brokkoli-Tomaten-Schinken-Salami-Pizza.

 

 

Kartoffelpizza
Portionen: 1 Backblech
Zutaten
  • 1,5 Kilo Kartoffeln geschält und grob geraspelt
  • 1 EL Olivenöl
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 4 Strauchtomaten in Scheiben geschnitten
  • 150 g Salami in Streifen geschnitten
  • 100 g gekochter Schinken in Streifen geschnitten
  • 200 g Käse gerieben
  • 1 kleiner Brokkoli in Röschen geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
Anleitungen
  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech etwas einfetten
  2. Kartoffelraspeln auf dem Backblech verteilen
  3. Eier mit der Milch und etwas Salz und Pfeffer zusammen verrühren und auf die Kartoffelraspeln gießen
  4. Im Ofen 20 Minuten backen
  5. In der Zwischenzeit die Brokkoliröschen 3 Minuten in kochendem Salzwasser garen
  6. Teig aus dem Ofen nehmen und mit Tomatenscheiben belegen
  7. Salami – und Schinkenstreifen darauf verteilen
  8. Brokkoli verteilen und alles mit Oregano bestreuen
  9. Mit Käse bestreuen und nochmals 15-20 Minuten backen

 

 

Kartoffelpizza Alles aufs Blech und ab in den Ofen. Pizza im Kartoffel-Style. Kartoffel? Ein ganz großes JA! Denn der Boden aus geriebenen Kartoffeln macht die Pizza schön knusprig.  Als Kind habe ich den herzhaften Kartoffelkuchen von der Oma unglaublich geliebt. Diesen gab es während der Kartoffelernte,  zwischen August und Oktober, fast wöchentlich. Die geraspelten Kartoffeln mit der Eiermischung waren einfach lecker.  Also warum nicht daraus einen Pizzaboden machen? Klappt perfekt! Und beim Belegen darfst Du ganz kreativ sein.

 

 

Das QS-Prüfzeichen & Ich

Wie Du in vorherigen Beiträgen schon lesen konntest, verlasse ich mich beim Einkauf von Lebensmitteln auf das QS-Prüfzeichen.

Hier am Beispiel meiner super leckeren Pizza: Die Kartoffeln, der Brokkoli, die Tomaten, die Salami und der Kochschinken – sie alle tragen das QS-Prüfzeichen und durften deshalb mit zu mir nach Hause. Sichere Lebensmittel einzukaufen, zuzubereiten und verzehren zu können ist mir eben wichtig.

 

Aber wo beginnt die Herstellung eines sicheren Lebensmittels?

Nehmen wir ein Fleischprodukt. Spielt es neben der Haltung der Tiere nicht auch eine Rolle womit sie beim Landwirt gefüttert wurden? Na klar! Hochwertiges und hygienisch einwandfreies Futter ist die Basis für gute Tierernährung und Fleischqualität, deshalb unterliegt im QS-System auch das Futter strengen Anforderungen. So muss bereits der Futtermittelhersteller QS-zertifiziert sein und an einem Monitoringprogramm teilnehmen, bei dem regelmäßig Futterproben in unabhängigen Laboren getestet werden.

 

Als Endverbraucher können wir uns also bei Lebensmitteln mit dem QS-Prüfzeichen auf umfassende Kontrollen entlang der gesamten Lebensmittelproduktion verlassen.

 

Unter QS-LIVE findest Du weitere Informationen zum QS-System und aktiven Landwirten die daran teilnehmen sowie z.B. Tipps zu Aufbewahrungszeiten frischer Lebensmittel.

 

Für meinen Partner QS durfte ich schon tolle Rezepte kreieren. Schau doch mal vorbei:

Gegrillte hawaiianische Teriyaki Hähnchenspieße

Johannisbeer Tiramisu

Buddha Bowl mit geröstetem Brokkoli und Rumpsteak

 

1 Antwort
  1. Heidy sagte:

    Hallihallo, klingt genial. Kurze Frage: Kartoffeln raspeln. Darf ich das mit der Reibe in meiner Küchenmaschine (die kleine Bosch); oder ist von Hand besser? Und Stärke rausspülen? Mit nem Geschirrtuch ausdrücken? Danke für die Hilfe, es grüßt die Heidy

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.