Ja, ich bin so weit.

Draußen wird es mittlerweile schon schneller dunkel, als ich meine Schlafi-Hose anhaben, so kalt, dass ich am liebsten vor dem Kamin schlafen würde und Philip Frederick und Theobald möchten morgens gar nicht aufstehen und ignorieren mich, wenn ich mit den Hundeleinen vor ihnen stehe. Zeit für Glühwein. Zumindest als Geschmacksrichtung im Kuchen.

Glühwein Gugelhupf

Portionen: 1 Gugelhupfform ca. 22 cm Durchmesser
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 250 g Butter Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 125 ml Rotwein
  • 2 EL Rum
  • 1 Orange
  • 200 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • ½ TL Anis
  • ½ TL Kardamom
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise salz
  • Glasur
  • 125 Puderzucker
  • 2-3 EL Rotwein

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Butter, Zucker und Vanillezucker 5 Minuten aufschlagen
  • Eier nach und nach unterrühren
  • Rotwein und Rum unterrühren
  • Orange waschen und die Schale abreiben
  • Mehl, Backpulver, Kakao und Gewürze vermengen und zur Eiermischung geben
  • Nüsse und Orangenschale unterheben
  • Gugelhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben, Teig einfüllen und 45-50 Minuten backen
  • Puderzucker und Wein zu einer dicken Glasur verrühren und über den abgekühlten Kuchen eben
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung