Ich liebe es, wenn der Apfelkuchen eine leichte Karamellnote erhält. Verstärkt wird das noch durch die Zugabe eines starken Espresso. Ich habe dazu den Espresso aus der Jacobs Barista Editions genommen, da er eine leicht würzige Note hat, die perfekt zum Apfelkuchen passt. Probiert das einfach mal aus.
Beitrag enthält Werbung

Ich liebe es, wenn der Apfelkuchen eine leichte Karamellnote erhält. Verstärkt wird das noch durch die Zugabe eines starken Espresso. Ich habe dazu den Espresso aus der Jacobs Barista Editions genommen, da er eine leicht würzige Note hat, die perfekt zum Apfelkuchen passt.

Probiert das einfach mal aus. 

Ich liebe es, wenn der Apfelkuchen eine leichte Karamellnote erhält. Verstärkt wird das noch durch die Zugabe eines starken Espresso. Ich habe dazu den Espresso aus der Jacobs Barista Editions genommen, da er eine leicht würzige Note hat, die perfekt zum Apfelkuchen passt. Probiert das einfach mal aus.

Kaffee-Apfelkuchen

Portionen: 1 Springform 26 cm
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 80 ml Espresso Jacobs Barista Editions Espresso
  • 3 EL Löskaffee zum Beispiel Jacobs Krönung
  • 5 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 280 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter Zimmertemperatur
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine 26er Springform einfetten
  • Heißen Espresso mit 1 EL Löskaffee verrühren, dann auskühlen lassen
  • 4 Äpfel schälen, entkernen, achteln, die Oberfläche mehrmals einschneiden und mit 1 EL Zitronensaft vermengen
  • Ein Apfel schälen und raspeln und mit dem restlichen Zitronensaft vermengen
  • Mehl mit Salz und Backpulver vermengen
  • 25 g Zucker mit 2 EL Löskaffee vermengen und im Mörser zerkleinern
  • Butter mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen, Eier einzeln unterrühren
  • Mehlmischung, Espressomischung und Apfelraspel unter die Buttermischung heben
  • Teig in die Form füllen, Apfelspalten darauf verteilen und etwas in den Teig drücken
  • Die Kaffee-Zuckermischung darüber verteilen und im Ofen 45 Minuten backen
  • Herausnehmen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr unter JACOBS REZEPTE ganz viele neue Rezeptideen findet? Kaffee verstärkt die Wahrnehmung von süßem Geschmack und lässt Bitterstoffe viel milder erscheinen. So eignet sich Kaffee nicht nur als tolles Getränk, sondern eben auch als „Geheimzutat“ für viele Gerichte.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung