Am Wochenende schon was vor? Nein? Dann back dir was! 

Wenn es jemals ein Rezept gab, das nach Herbst schreit, dann ist es dieser Bratapfel-Kuchen aus Zimt, Marzipan, Rum und geriebenen Äpfeln.

Es gibt wirklich nichts, was man an diesem herbstlichen Kuchen nicht lieben könnte.

Rezept drucken
4.67 von 3 Bewertungen

Bratapfel-Gugelhupf

Portionen: 1 Gugelhupfform oder 4 kleine Gugel-Formen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 2 Äpfel geschält und gerieben
  • 300 g Butter Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 6 Eier
  • 3 EL Rum
  • 120 Marzipan gerieben
  • Abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1,5 TL Zimt
  • 1 Prise Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g weiße Kuvertüre optional

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Butter und Zucker schaumig schlagen
  • Eier nach und nach unterrühren
  • Rum, Marzipan und Zitronenschale unterheben
  • Mehl mit Backpulver, Zimt, Nelke und Salz vermengen und unterrühren
  • Mandeln und Apfelraspeln unterheben
  • Teig in die Form geben und 45-50 Minuten backen
  • Kuchen mit Puderzucker oder weißer, geschmolzener Kuvertüre überziehen
3 Kommentare
  1. Patrick Rosenthal sagte:

    Liebe Silvia, Du kannst natürlich Marzipan weglassen, aber dann verliert er ein wenig seinen „Bratapfel“-Geschmack. Du kannst natürlich auch etwas Bitter-Mandelaroma nehmen oder etwas Apfelmus unterheben. Lieben Gruß – Patrick5 stars

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung