Die Kirschen sind los…! Hier sind so viele Kirschen auf den Bäumen, dass es sich fast lohnt nur mit einem Eimer spazieren zu gehen. Ich bin mir sicher, dass der Eimer nach kurzer Zeit gefüllt ist, ohne dafür etwas zu tun. Fast wie im Schlaraffenland.

Um es mit den Worten der Bachelorette zu sagen: „Möchtest Du das Kirscheis annehmen?“

Ja, ich habe es getan und habe die erste Folge der Bachelorette geschaut. Ich musste einfach wissen, was da los ist und was es mit den Rosen auf sich hat. Ich hab schon viel in meinem Leben gesehen, aber noch nie so viele geschminkte Männer auf einem Haufen. Nicht das ich was gegen geschminkte Männer hätte, aber ich persönlich mag es einfach nicht. Für mich ist das nichts, auch wenn ich schon unzählige Versuche mit Concealern hinter mich gebracht habe, die aber alle damit endeten, dass ich viel Seife brauchte, um diesen wieder abzuwischen. Und das hat ziemlich in den Augen gebrannt. Ich will das nicht. Müssen die Augenränder eben einfach bleiben. Und diese ganzen weißen Zähne. Sollte es in der Bachelorette-Villa Stromausfall geben, bringen sie alle durch ein lächeln die Bude wieder zum strahlen. Da war ich dann doch ein wenig neidisch. Aber ich hab ja noch mein Kirsch-Eis. In diesem Sinne: Macht es Euch fein.

Kirsch-Joghurt Eis

Portionen: 10 Stück
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 g Kirschen entsteint und halbiert
  • Saft 1 Zitrone
  • 500 g griechischer Joghurt
  • 50 g Honig

Anleitungen

  • Kirschen zusammen mit dem Zitronensaft pürieren
  • Honig und Joghurt verrühren
  • Kirschpüree unregelmäßig unter den griechischen Joghurt heben
  • Masse in 10 Förmchen füllen, ein Holzstäbchen in die Mitte stecken und mindestens 4 Stunden einfrieren
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.