Auch wenn mich die Sonne am Wochenende nicht ganz so verwöhnt hat, war ich auf heiße Temperaturen vorbereitet. Mit einer schnellgemachten Oreo-Eistorte.

Schmeckte auch ohne Sonnenstrahlen.

Tja, das war wohl nichts. Ich glaubte wirklich daran den Sonntag im Freien zu verbringen. Mit kurzer Hose, Sonnenbrille und Liegestuhl. Aber es war kalt. Zu kalt. Aber die Eistorte war trotzdem lecker.

Oreo Eistorte

Portionen: 1 Springform (20cm)

Zutaten

  • 800 ml Sahne
  • 150 ml Baileys
  • 2 TL Puderzucker
  • 20-30 Oreo Kekse
  • etwas Öl

Anleitungen

  • Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit etwas Öl einfetten
  • Sahne zusammen mit dem Baileys und Puderzucker steif schlagen
  • Den Boden der Springform mit Oreo-Keksen auslegen
  • Etwas Sahne (ca.1/3) auf die Oreo-Kekse geben und die nächste Schicht Oreo-Kekse aufgeben
  • Wieder eine Schicht Sahne aufgeben und noch eine Lage Oreo-Kekse auflegen
  • Restliche Sahne darauf verteilen
  • Die restlichen Oreo-Kekse grob hacken und darüberstreuen
  • Über Nacht einfrieren

 

Inspiration: Olive Magazine

5 Kommentare
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Hallo, oh wie fein. Ich nehme sie 10 Minuten vorher raus und wasche den Rand der Springform von Außen mit heißem Wasser ab, so dass sich diese gut lösen lässt.
      Lieben Gruß – Patrick

      Antworten
  1. Hanna D sagte:

    Hallo! Ich wollte dieses Rezept morgen unbedingt ausprobieren, habe aber noch eine Frage. Ich mache mir Gedanken ob die Sahne noch richtig steif wird und demnach wollte ich fragen ob der Baileys mit dem Puderzucker vor oder nach dem Steifschlagen der Sahne dazu kommt? Dem Rezept habe ich entnommen das sie davor hinzu kommen jedoch wundere ich mich ob es dann überhaupt noch funktioniert…
    Vielen dank im Vorraus!
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Patrick Rosenthal sagte:

      Hallo Hanna,

      der Baileys, Puderzucker und die Sahne können auch zusammen steif geschlagen werden. .Klar wird die Sahne nur „Halbsteif“ aber die Masse wird ja eh eingefroren. Du kannst die Sahne natürlich auch zuerst mit dem Puderzucker steif schlagen und dann den Baileys unterheben. Lieben Gruß Patrick

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.