Wenn es einfach zu warm zum Backen ist, gibt es nur eine Lösung: Den Lieblingskuchen in eine Eiscreme verwandeln. Hat funktioniert und schmeckt wie „Omas Frankfurter Kranz“.

Meine „Blog-Küche“ befindet sich im oberen Geschoss direkt unterm Dach. Schon lange wollte ich das Rezept meiner Oma für den Frankfurter Kranz ausprobieren, aber ehrlich gesagt war es mir die letzten Tage einfach zu warm, den Backofen anzuschmeißen. Da ich aber schon alle Zutaten eingekauft habe, sind diese (fast) alle in die Eiscreme gewandert. Herausgekommen ist ein wirklich leckeres Eis mit Kindheitserinnerungen. Und da ich bei dem Wetter auch noch etwas faul bin, habe ich einen fertigen Biskuitboden und fertiges Krokant genommen. Könnt ihr natürlich auch selber machen, glaube aber nicht, das es den Geschmack des Eis groß verändert. Kennt ihr noch diese kleinen Aroma-Fläschchen? Diese gibt es als Butter-Vanille, Rum-Aroma und noch ein paar weiteren Geschmacksrichtungen. Ich mag die eigentlich nicht, aber da Oma das Butter-Vanillearoma in ihrem Frankfurter Kranz benutzt hat, durften ein paar Tröpfchen nicht fehlen.

 

 

 

Frankfurter Kranz Eiscreme
Zutaten
  • 500 ml Sahne
  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mandel- oder Haselnusskrokant
  • ½ Glas Johannisbeer-Gelee
  • 100 g Belegkirschen grob gehackt
  • 5 Tropfen Butter-Vanillearoma
  • ca. 100g fertigen Biskuit-Tortenboden in kleine Stücke geschnitten
Anleitungen
  1. Etwa 5 EL Milch mit dem Vanillepuddingpulver verrühren
  2. Restliche Milch, Sahne, Vanillezucker, Vanille-Aroma und Zucker in einen Topf geben und erwärmen
  3. Unter Rühren aufkochen lassen, vom Herd nehmen und verrührtes Vanillepuddingpulver einrühren
  4. Vollständig abkühlen lassen
  5. Masse in einen Behälter geben und für 1 Stunde einfrieren
  6. Aus dem Gefrierfach nehmen und nochmals gut verrühren
  7. Die Hälfte des Krokants, Biskuit und die gehackten Belegkirschen unter die Sahnemischung heben, in einen Behälter geben und glatt streichen
  8. Johannisbeer-Gelee grob mit einer Gabel unterheben, glatt streichen und restlichen Krokant darüber streuen
  9. Über Nacht einfrieren

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.