Beitrag enthält Werbung

Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass die Kooperation mit „ERNST WAGNERs Frischer Teig“ ein Gaumenschmaus war, oder? Einen ganzen Tag lang Pizza, Flammkuchen und Focaccia backen und essen. Okay, auch ein bisschen fotografieren. Aber dann wieder essen. Herrlich war das und ganz nach meinem Geschmack.

Ich gebe zu, dass ich bei einigen Gerichten gerne auf fertige Zutaten zurückgreife, da ich entweder den Aufwand versus Nutzen nicht sehe oder weil es andere einfach besser können. Das geht mir bei Blätterteig zum Beispiel so. Gemüsebrühe koche ich auch nicht ständig selbst und die Tomaten aus der Dose finde ich geschmacklich für Soßen einfach besser als frische Tomaten. Klar habe ich auch schon fertigen, frischen Pizzateig ausprobiert aber die Ergebnisse waren meist etwas jämmerlich.

Entweder war der Teig nach dem Backen zu labbrig oder ist unter dem Belag spurlos verschwunden und nicht schön aufgegangen. Eine Chance wollte ich den frischen Teigen aber noch geben. Und da die ERNST WAGNERs „Original“ Pizza gerade meine Lieblingspizza ist, hatte ich nichts dagegen die neuen „ERNST WAGNERs Frischen Teige“ für Pizza, Flammkuchen und Focaccia auszuprobieren und sie direkt nach Lust und Laune zu belegen. Das nenne ich unkompliziert und lecker. Noch besser: Du kannst das Doppelbackverfahren anwenden. So wird deine Pizza extra knusprig. Einfach Teig ausgerollt im Backofen 8 Minuten vorbacken, belegen und nochmals kurz backen. Fertig ist der Knuspergenuss.

Die Pizza war knusprig, der Flammkuchen hauchdünn und die Focaccia schön fluffig. So muss das sein! Beiß rein:

 

 

 

 

Focaccia mit Trauben und Pinienkernen

Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 x Original Wagner ERNST WAGNERs Frischer Teig Pizza & Focaccia
  • 5 TL Zucker
  • 350 g rote Trauben halbiert
  • 30 g Pinienkerne
  • Meersalz
  • 5 TL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin

Anleitungen

  • Olivenöl in einen kleinen Topf geben und erwärmen.
  • Rosmarinzweig zugeben und mindestens 1 Stunde ziehen lassen, Rosmarinzweig entfernen
  • Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze 220 °C).
  • Teig mit dem Backpapier auf einem Backblech entrollen und mit den Fingern mehrmals in den Teig stechen.
  • Traubenhälften auf den Teig verteilen und leicht in den Teig drücken.
  • Pinienkerne auf den Teig verteilen.
  • Teig großzügig mit dem Olivenöl bestreichen.
  • 16-19 Minuten im Ofen auf der unteren Schiene backen.

 

 

 

Pizza Spaghetti Carbonara Style

Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 x Original Wagner ERNST WAGNERs Frischer Teig Pizza
  • 100 g Pancetta gewürfelt oder in Streifen geschnitten
  • 150 g Parmesan gerieben
  • 100 g Mozzarella gerieben
  • 100 g Gouda gerieben
  • 10 g Butter geschmolzen
  • 4 Eier
  • Pfeffer
  • 100 g Spaghetti gekocht und abgetropft

Anleitungen

  • Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze 220 °C).
  • Teig mit dem Backpapier auf einem Backblech entrollen. Pancetta in einer Pfanne knusprig anbraten und zur Seite stellen.
  • Mozzarella auf den Teig verteilen. Spaghetti auf den Teig verteilen. Eier verquirlen und zusammen mit der Butter und den Parmesan verrühren. Eiermasse über die Spaghetti gießen und mit Pfeffer würzen. Gouda darüber verteilen. Im Backofen 15-20 Minuten goldbraun backen.

 

 

 

 

Fenchel- Ricotta Flammkuchen

Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 x Original Wagner ERNST WAGNERs Frischer Teig Flammkuchen
  • 50 g Butter
  • 3 Knollen Fenchel fein geschnitten
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • abgeriebene Schale 1 Orange
  • 250 g Ricotta
  • 50 g Kresse

Anleitungen

  • Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze 220 °C).
  • Teig mit dem Backpapier auf einem Backblech entrollen.
  • Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Fenchelstücke 5 Minuten anschwitzen.
  • Zitronen- und Orangenschale unterrühren.
  • Ricotta auf den Teig verteilen und mit der Fenchelmischung belegen.
  • 15 Minuten im Backofen goldbraun backen.
  • Mit Fenchelgrün und/oder Kresse bestreuen und servieren.

 

1 Antwort
  1. Jana sagte:

    Lecker! Focaccia wollte ich schon immer mal selber machen, aber irgendwie bin ich bisher nie dazu gekommen. Den Wagner Teig habe ich sogar schon im Supermarkt gesehen – damit geht es ja wirklich schnell. Das muss ich mal ausprobieren. :)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.