Was passiert eigentlich, wenn jemand wie ich jetzt eigentlich in Marrakech sitzen und in seinem Lieblingsrestaurant eine große Gemüse-Tajine essen wollte? Ganz klar, ich hole mir einfach die Tajine nach Hause und fülle sie mit regionalem Wintergemüse, Gewürzen aus 1001 Nacht und (meinem Lieblingsgrundnahrungsmittel) Nudeln. Für die Tajine habe ich mich für Birkel’s No. 1 Shipli entschieden, weil sie kernig im Biss bleiben und all die leckeren Gewürze der Soße aufnehmen. Auf mit mir zur deutsch-marokkanischen Fusion-Küche.
Beitrag enthält Werbung

Was passiert eigentlich, wenn jemand wie ich jetzt eigentlich in Marrakech sitzen und in seinem Lieblingsrestaurant eine große Gemüse-Tajine essen wollte?

Ganz klar, ich hole mir einfach die Tajine nach Hause und fülle sie mit regionalem Wintergemüse, Gewürzen aus 1001 Nacht und (meinem Lieblingsgrundnahrungsmittel) Nudeln. Für die Tajine habe ich mich für Birkel’s No. 1 Shipli entschieden, weil sie kernig im Biss bleiben und all die leckeren Gewürze der Soße aufnehmen. Auf mit mir zur deutsch-marokkanischen Fusion-Küche.

Was passiert eigentlich, wenn jemand wie ich jetzt eigentlich in Marrakech sitzen und in seinem Lieblingsrestaurant eine große Gemüse-Tajine essen wollte? Ganz klar, ich hole mir einfach die Tajine nach Hause und fülle sie mit regionalem Wintergemüse, Gewürzen aus 1001 Nacht und (meinem Lieblingsgrundnahrungsmittel) Nudeln. Für die Tajine habe ich mich für Birkel’s No. 1 Shipli entschieden, weil sie kernig im Biss bleiben und all die leckeren Gewürze der Soße aufnehmen. Auf mit mir zur deutsch-marokkanischen Fusion-Küche.

Winter Nudel-Tajine

Portionen: 4 Portionen
Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

  • 500 g Birkel’s No. 1 Shipli
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 rote Spitzpaprika in Ringe geschnitten
  • 5 Möhren halbiert
  • 1 Dose Kichererbse 400 g, kalt abgespült und abgetropft
  • 1 Knolle Kohlrabi gewürfelt
  • 1 kleiner Hokkaido gewürfelt
  • 1 Rote Bete Knolle gewürfelt
  • 1 Dose gehackte Tomaten 400 g
  • 1 Zucchini gewürfelt
  • 1 Aubergine gewürfelt
  • 1 Granatapfel
  • 3 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Ras el Hanout Gewürzmischung
  • 2 Zitronen
  • 1 Bund glatte Petersilie gehackt
  • ½ Bund frischer Koriander optional, gehackt

Anleitungen

  • Öl in einer großen Tajine (oder Schmortopf) erhitzen
  • Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Kürbis, Kohlrabi, Rote Bete, Zucchini und Aubergine bei milder Hitze andünsten und mit Salz, Pfeffer und Ras el Hanout würzen
  • Kichererbsen und gehackte Tomaten unterrühren
  • Saft von einer Zitrone auspressen und unterrühren
  • Karotten auflegen, Tajine zudecken (oder Schmortopf mit Deckel schließen) und 30 Minuten auf mittlerer Hitze schmoren lassen
  • In der Zwischenzeit Birkel’s No. 1 Shipli nach Packungsanleitung kochen
  • Shipli auf Teller anrichten und mit dem Gemüse aus der Tajine toppen
  • Mit Petersilie und/oder Koriander, Granatapfelkernen und Zitrone servieren

TIPP

Ras el Hanout bekommst du mittlerweile im Gewürzregal deines Supermarktes. Je nach Rezept besteht Ras el Hanout aus bis zu 30 verschiedenen, gemahlenen Gewürzen.

Manchmal werden auch getrocknete Rosenknospen und gemahlener Chili zugefügt. Die Ras el Hanout Gewürzmischung kannst du auch leicht selber machen. Einfach die folgenden Zutaten vermengen.

  • 2 TL Koriander, gemahlen
  • 2 TL schwarze Pfefferkörner, im Mörser fein zerstoßen
  • 3 Nelken, gemahlen
  • 2 TL Zimt, gemahlen
  • 12 Pimentkörner, gemahlen
  • 2 TL Ingwer, gemahlen
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 TL Muskat, gemahen
  • 2 TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 TL Anis, gemahlen
  • 1 TL Kardamomkapseln,  frisch im Mörser zerstoßen
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen

Für deine Gemüse-Tajine kannst du natürlich das Gemüse nach Lust und Laune austauschen. Ich empfehle dir aber auf jeden Fall die Shipli-Nudeln von Birkel’s No. 1 auszuprobieren, die sind genau richtig, um den Biss ins Gericht zu bringen. Nudeln machen einfach erfinderisch, oder? Versuch doch mal dein Lieblingsrezept aus dem Urlaub regional umzusetzen. Dabei hilft dir auch deine Lieblingsnudel. Schau dich mal auf der Webseite von Birkel um, dort findest du mit Sicherheit deine Lieblingsform der goldgelben Nudel. Auch auf Facebook findest du tolle Rezepte für die kulinarische Nudel-Weltreise.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.