Erdbeerlust. Erdbeeren, getunkt in weißer Schokolade, sind für mich einfach der Knaller. Aber es gibt so Dinge, die ich daheim niemals selber machen würde. Da back ich lieber einen Gugelhupf um die Erdbeeren drumherum, um dann den gesamten Kuchen in weißer Schokolade zu tunken. Sachen gibt es. Tzzz.... Bei mir hat sich der Kuchen mit der dicken Schokoladenglasur immer perfekt aus der Form gelöst. Ich denke aber auch, dass es daran liegt, dass ich eine Silikonform nutze.

Erdbeerlust.  Erdbeeren, getunkt in weißer Schokolade, sind für mich einfach der Knaller. Aber es gibt so Dinge, die ich daheim niemals selber machen würde. Da back ich lieber einen Gugelhupf um die Erdbeeren drumherum,  um dann den gesamten Kuchen in weißer Schokolade zu tunken. Sachen gibt es. Tzzz….

Bei mir hat sich der Kuchen mit der dicken Schokoladenglasur immer perfekt aus der Form gelöst. Ich denke aber auch, dass es daran liegt, dass ich eine Silikonform nutze.

Erdbeerlust.  Erdbeeren, getunkt in weißer Schokolade, sind für mich einfach der Knaller. Aber es gibt so Dinge, die ich daheim niemals selber machen würde. Da back ich lieber einen Gugelhupf um die Erdbeeren drumherum,  um dann den gesamten Kuchen in weißer Schokolade zu tunken. Sachen gibt es. Tzzz....   Bei mir hat sich der Kuchen mit der dicken Schokoladenglasur immer perfekt aus der Form gelöst. Ich denke aber auch, dass es daran liegt, dass ich eine Silikonform nutze.
Erdbeerlust. Erdbeeren, getunkt in weißer Schokolade, sind für mich einfach der Knaller. Aber es gibt so Dinge, die ich daheim niemals selber machen würde. Da back ich lieber einen Gugelhupf um die Erdbeeren drumherum, um dann den gesamten Kuchen in weißer Schokolade zu tunken. Sachen gibt es. Tzzz.... Bei mir hat sich der Kuchen mit der dicken Schokoladenglasur immer perfekt aus der Form gelöst. Ich denke aber auch, dass es daran liegt, dass ich eine Silikonform nutze.
Rezept drucken
3 von 1 Bewertung

Zutaten

  • 300 g Erdbeeren in kleine Stücke geschnitten
  • 260 g Mehl
  • abgeriebene Schale 1 Zitrone
  • 2 TL Zitronensaft
  • 125 g Butter Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • 500 g weiße Kuvertüre
  • 20 g Kokosfett

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Gugelhupfform einfetten und bemehlen
  • Butter, Zucker, Zitronenschale und Vanillezucker 5 Minuten aufschlagen
  • Eier nach und nach unterrühren
  • Joghurt und Zitronensaft unterrühren
  • Mehl, Backpulver, Puddingpulver und Salz vermengen und unterrühren
  • Erdbeeren unterheben
  • Teig in die Springform geben, glatt streichen und 60 Minuten backen
  • 30 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und vollständig auskühlen lassen
  • In der Zwischenzeit die Kuvertüre zusammen mit dem Kokosfett unter einem Wasserbad schmelzen lassen
  • Gugelhupfform vollständig säubern, trocknen und leicht einölen
  • Geschmolzene Schokoladenmischung in die Gugelhupfform gießen und den ausgekühlten Gugelhupf wieder zurück in die Form drücken
  • Schokolade vollständig auskühlen lassen
  • Bevor du die Silikonform vom Kuchen langsam abziehst, empfiehlt es sich den Kuchen samt Form vorher für 30 Minuten in das Gefrierfach zu geben
1 Antwort
  1. Helga sagte:

    3 stars
    Optisch wunderschön, aber leider wurde meiner nicht flaumig sondern speckig. Ich denke das liegt an den „feuchten“ Erdbeeren im Teig. Soll ich beim nächsten Mal eventuell die Menge der Erdbeeren reduzieren oder die Backzeit verlängern? Würde mich über Tipps sehr, sehr freuen. Danke
    Bilder dazu habe ich auf Facebook eingestellt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.