Alles nur gefaked. Nein, nicht der Kuchen und auch nicht das Foto. Vielmehr das Aussehen des Kuchens, denn ich hatte mich online schon in die Charlotte Kuchenform verliebt. Mit der Form wird jeder Kuchen zumindest optisch zur Charlotte. Und da die Form erst nachmittags geliefert wurde und ich diese sofort ausprobieren wollte, habt ihr jetzt ein „da geht doch gerade die Sonne unter“-Foto.

Natürlich kannst Du den Kuchen auch in jeder normalen Springform backen.

Gewürzkuchen mit Schokobirnen

Autor: Patrick Rosenthal

Zutaten

Topping

  • 3 Birnen geschält
  • 1 Liter Wasser
  • 100 g Zucker
  • Saft 1 Zitrone
  • 2 Nelken
  • 1 TL Zimt
  • 200 g Vollmilchschokolade geschmolzen

Kuchen

  • 100 g Walnüsse grob gehackt
  • 320 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer gemahlen
  • 1 Prise Kardamom
  • 240 ml Sonnenblumenöl
  • 320 brauner Zucker
  • 180 g Apfelmus
  • 4 Eier
  • 1 Birne geschält und gewürfelt

Anleitungen

  • Wasser zusammen mit Zucker, Zitronensaft, Zimt und Nelken aufkochen
  • Birnen in das Wasser geben, auf mittlere Hitze runterdrehen und 30 Minuten ziehen lassen
  • Birnen im Wasser abkühlen lassen
  • Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und eine 20 cm Springform einfetten
  • Mehl, Backpulver, Zimt, Ingwer, Kardamom zusammen mit Öl, Zucker, Apfelmus und Eier verrühren
  • Birnenwürfel und Walnussstücke unterheben
  • Teig in die Springform geben und 50 Minuten backen
  • Kuchen aus den Ofen nehmen, aus der Form nehmen und abkühlen lassen
  • Birnen auf den Kuchen setzen und die geschmolzene Schokolade über die Birnen und Kuchen gießen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.